Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Oliver Reese / Foto: Nils Bremer
Foto: Nils Bremer
 
Kultur
Oliver Reese
Intendant des Schaupiels
Geboren am 07.05.1964 in Schloss Neuhaus bei Paderborn
Es ist wichtig, die Balance zu halten zwischen denen, die sagen, dass Wachstum alles sei und denen, die sagen, dass durch Wachstum alles nichts sei.
Quelle: Journal Frankfurt
Oliver Reese studierte Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft und Komparatistik in München. Erste Theatererfahrungen sammelte er als Hospitant und Regieassistent an den Münchner Kammerspielen. 1989 wurde er Dramaturg des Bayerischen Staatsschauspiels. 1994 bis 2001 war er Chefdramaturg am Maxim Gorki Theater Berlin, danach Chefdramaturg und Stellvertretender Intendant unter Bernd Wilms am Deutschen Theater Berlin. In der Spielzeit 2008/2009 wurde er dessen Intendant. Seit der Spielzeit 2009/2010 leitet er das Schauspiel Frankfurt in Frankfurt am Main. Im Jahr 2017 wechselt er ans Berliner Ensemble.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Oliver Reese
 
 
Die Gall lääft übber!
1
Frankfurt braucht ein Volkstheater
In der Diskussion um die Einsparungen im Kulturbereich unterstützt das Schauspiel Michael Quasts "Fliegende Volksbühne" und setzt sich mit einer Sonder-Matinee für den Erhalt des Volkstheaters und eine feste Spielstätte ein. – Weiterlesen >>
Text: mim
 
 
Städel, Schirn und Liebieghaus
0
Mehr als eine Million Museumsbesucher
Aller guten Dinge sind drei: Das Städelmuseum, die Schirn-Kunsthalle und das Liebieghaus haben 2012 so viele Gäste begrüßt wie nie zuvor. Insgesamt strömten mehr als eine Million Besucher in die Museen. – Weiterlesen >>
Text: ges
 
 
Die Frankfurter SPD-Fraktion stellt eine Anfrage an den Magistrat über die Entstehung eines eigenständigen Kinder- und Jugendtheaters. 2008 gab es von Oliver Reese einen ähnlichen Vorstoß, der aber scheiterte. – Weiterlesen >>
Text: mel
 
 
Qualität hat ihren Preis
0
Kultur könnte künftig teurer werden
Frankfurt ist gut aufgestellt, bilanziert Kulturdezernent Felix Semmelroth mit Blick auf sein Ressort und das vergangene Jahr, wenngleich der klamme Haushalt der Stadt vielen Ausbauplänen eine Strich durch die Rechnung macht und wohl auch zu Preiserhöhungen führen könnte. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Oliver Reese bleibt weitere fünf Jahre bis 2019 Intendant des Schauspiel Frankfurt. Das hat der Magistrat der Stadt Frankfurt auf seiner jüngsten Sitzung am Freitag beschlossen. – Weiterlesen >>
Text: red
 
 
So viele Gäste konnte das Schauspiel Frankfurt seit 30 Jahren nicht mehr in einer Saison begrüßen: 165.000 Zuschauer besuchten in der Spielzeit 2011/12 das Theater. Intendant Oliver Reese freut's. – Weiterlesen >>
Text: pia
 
 
Die Stadt muss sparen. Auch im kulturellen Bereich. Aber bitte nicht nur da, verlangt der Kulturdezernent. Die Konsolidierung müsse in allen städtischen Bereichen stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: Gerald Schäfer
 
 
Mehrkosten für Städtische Bühnen
1
"Die Kultur soll nicht bluten"
Weil im öffentlichen Dienst die Tarife steigen, rollen kommendes Jahr etwa 2,5 Millionen Euro Mehrkosten auf die städtischen Bühnen zu. Wie das Geld wieder eingenommen werden soll, ist indes noch nicht klar. – Weiterlesen >>
Text: Gerald Schäfer / Foto: Nils Bremer
 
 
Ursprünglich hatten Oliver Reese und Bernd Loebe zur Benefizveranstaltung für das Romantik-Museum in die Oper geladen. Punkt Mitternacht drehte sich aber alles um das Geburtstagskind: Petra Roth. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Neue Spielzeit vorgestellt
0
Beim Schauspiel gibt's Faust aufs Auge
Die neue Spielzeit beginnt mit Goethes Doppelstück: nichts außer den beiden Faust-Teilen spielt eine Rolle. Und auch danach dreht sich beim Schauspiel Frankfurt ziemlich viel um Geld, Macht, Liebe. – Weiterlesen >>
Text: nil
 
 
1  ...  2  3  4  5  6  7  8