Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Schauspiel Frankfurt
 

Schauspiel Frankfurt

1

Reese bleibt Intendant bis 2019

Oliver Reese bleibt weitere fünf Jahre bis 2019 Intendant des Schauspiel Frankfurt. Das hat der Magistrat der Stadt Frankfurt auf seiner jüngsten Sitzung am Freitag beschlossen.
Kulturdezernent Felix Semmelroth begrüßt die Vertragsverlängerung: "Mit dem Antritt von Oliver Reese hat sich das Schauspiel Frankfurt zu einer der bundesweit ersten Adressen für Schauspielkunst entwickelt. Kontinuierlich gestiegene Besucherzahlen sind ein Signal dafür, dass das Theater von den Bürgern voll angenommen ist als unverzichtbarer Bestandteil des kulturellen Lebens in dieser Stadt. Deshalb ist es ein großer Erfolg für Frankfurt, dass es uns gelungen ist, den Vertrag von Oliver Reese bis 2019 zu verlängern."

Reese wiederum bedankte sich für das Vertrauen der Stadt: "Mit der Perspektive bis 2019 kann ich meine Arbeit am Schauspiel Frankfurt fortführen. Das bedeutet einerseits Kontinuität für die hier arbeitenden Künstler, aber auch die Aufforderung, das Theater immer wieder auf die Höhe der Zeit zu bringen. Das ist mein Ziel."

Oliver Reese kam in der Spielzeit 2009/10 vom Deutschen Theater Berlin nach Frankfurt, brachte Regisseure wie Michael Thalheimer, Andrea Breth, Karin Henkel, Stephan Kimmig, Andreas Kriegenburg oder René Pollesch nach Frankfurt. Im Vergleich zur Spielzeit 2008/09 kann das Theater heute rund 40 Prozent mehr Zuschauer und eine Einnahmensteigerung aus dem Verkauf von Eintrittskarten von 70 Prozent aufweisen.
 
15. Juni 2012, 12.17 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Robert Soran von Grosswardein am 15.6.2012, 20:11 Uhr:
Eine erfreuliche Nachricht und die beste Magistratsentscheidung des bisherigen Jahres.
Wenn es dem Intendanten gelingt, in den nächsten sieben Jahren auch die Kundenfreundlichkeit seiner Verwaltung - die mich beim Versuch Premiere-Extra-Abos zu bestellen zweimal hintereinander hängen ließ - zu stärken, dann wird der Erfolg epochal sein ...
Ich gratuliere aufs Wärmste! dem alten und neuen Intendanten und danke ihm für das hervorragende Angebot seines Hauses.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
Spendenaufruf aus Offenbach
0
Den Hafen schultern!
Das wunderbare Konzert von Heather Woods Broderick vor genau zwei Wochen war das letzte Live-Event für unabsehbare Zeit. Dabei hatte man sich gerade im Hafen 2 schon auf die Open-Air-Konzerte bei schönem Wetter gefreut. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Wolf Schubert-K. im Livestream
0
Blick hinter die Kulissen
Sein Freund Matze Schmidt von den Devilish DoubleDylans hat es mit dem Duo Klein & Glücklich vorgemacht, jetzt folgt auch Wolf Schubert-K. und bietet am Donnerstag ein Live-Stream-Konzert bei Facebook an. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Viele Einrichtungen in Frankfurt haben ihr digitales Angebot ausgebaut, um die Menschen weiterhin mit Kunst und Kultur zu versorgen. Auf der Internet-Plattform „Kultur auf dem Sofa“ des Kulturamts werden ab sofort alle Angebote gesammelt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Adrien Tutin yriat/ Unsplash
 
 
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise stellen viele Kulturbetriebe vor große Herausforderungen – darunter auch das Papageno Musiktheater am Palmengarten. Zwei Schülerinnen haben einen Spendenaufruf gestartet, um das Theater zu unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Papageno Theater
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684