eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Eintracht Frankfurt wird auch beim Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag nur vor maximal 25 000 Fans auflaufen. Das Gesundheitsamt hatte mit einer 2G-Regelung im Stehplatzbereich sogar 31 000 Fans erlaubt. Sollte die Eintracht die Stehplätze wieder öffnen, will der Verein aber auch Getestete dort einlassen dürfen.
© Symbolbild: Imago/Kessler-Sportfotografie
 
 
Die Messe Frankfurt hat die für 2022 geplante Luminale in Frankfurt und Offenbach aus wirtschaftlichen Gründen abgesagt. Das Lichtkunst-Festival begleitet seit 2002 die alle zwei Jahre stattfindende Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik, Light + Building. Die Messe soll jedoch stattfinden.
© Luminale/Xenorama
 
 
Jasper Philipsen hat die 60. Ausgabe des Radklassikers Eschborn-Frankfurt gewonnen. Der 23 Jahre alte Belgier setzte sich am Sonntag nach 187,5 Kilometern durch den Taunus und das Frankfurter Umland vor Lokalmatador John Degenkolb aus Oberursel und dem Norweger Alexander Kristoff durch.
© Bernd Kammerer
 
 
Am Donnerstag zog Frankfurts erste Trauerparade von der Hauptwache zum Hauptfriedhof. Die Absicht dahinter: Den Corona-Verstorbenen gedenken und gleichzeitig gemeinsam das Leben feiern. Begleitet von Jazz-Klängen wollten die Veranstaltenden Hoffnung, Mut und Zuversicht vermitteln.
© Bernd Kammerer
 
 
Die E-Kinos sind zurück: Nach 18 Monaten coronabedingter Pause werden ab Donnerstag wieder Filme gezeigt. Auftakt machen das Science-Fiction-Abenteuer „Dune“, das Drama „After Love“ und der Animationsfilm „Paw Patrol“.
© red
 
 
Nach jahrelanger Planung eröffnet am Dienstag das neue Romantik Museum seine Türen. Im Fokus steht eine weltweit einzigartige Sammlung zu Literatur, Kunst und Alltagskultur aus der Epoche der deutschen Romantik, die das Freie Deutsche Hochstift zusammengetragen hat.
© Freies Deutsches Hochstift/Alexander Paul Englert
 
 
Am Samstag, dem 11. September, wurde in der Paulskirche der Theodor-W.-Adorno-Preis der Stadt Frankfurt an den Schriftsteller und Kulturwissenschaftler Klaus Theweleit verliehen. Der mit 50 000 Euro dotierte Preis wird alle drei Jahre von der Stadt zum Gedenken an den Philosophen Theodor W. Adorno vergeben.
© Stadt Frankfurt/Maik Reuss
 
 
Nachdem das Schauspiel bereits am Montag mitteilte, wieder vor voll besetztem Publikum spielen zu dürfen, zieht die Oper nun nach: Durch eine kurzfristige Genehmigung ist auch hier ab sofort wieder ein volles Haus möglich.
© AdobeStock/cineberg
 
 
In der Liebfrauenstraße läuft seit Mittwochmorgen die Aktion „Zimmer auf der Straße“. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Aktion des Sozialpastorals der Katholischen Stadtkirche, des Punctum, des Caritasverbands Frankfurt und der Wohnraumoffensive „Mehr als du siehst“, die die Dringlichkeit des Wohnungsmangels unterstreichen wollen.
© Katholische Stadtkirche Frankfurt
 
 
Strick- und Basteltipps, kreative Figuren und Bilder wird es in diesem Jahr an der Frankfurter Messe nicht geben. Coronabedingt musste die Kreativ Welt auf das kommende Jahr verschoben werden. Dann soll die Erlebnis- und Einkaufsmesse aus dem Do-it-yourself-Bereich vom 3. bis zum 6. November stattfinden.
© Frankfurter Messe & Event GmbH/Salome Roessler
 
 
Die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) wird in diesem Jahr 50. Zum Jubiläum gratulierten Wissenschaftsministerin Angela Dorn, Ministerpräsident Volker Bouffier und Stadträtin Ina Hartwig (v.l.n.r.).
© Frankfurt UAS/Benedikt Bieber
 
 
Ein Müllroboter der Firma Angsa drehte vergangene Woche probeweise seine ersten Kreise im Günthersburgpark. „Wir brauchen in Ergänzung zu den Reinigungsteams auch innovative, digitale Antworten, um als Stadt das Geld der Bürger:innen effizient einzusetzen", betonte Claudia Gabriel, Leiterin der Stabsstelle Sauberes Frankfurt, während des Testlaufs.
© Bernd Kammerer
 
 
Ältere Augenblicke
 
Journal-Shop