Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Editorial 06/2019 JOURNAL FRANKFURT
 

Editorial 06/2019 JOURNAL FRANKFURT

0

This is not a phase

Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Am heutigen Donnerstag erscheint die Juni-Ausgabe des JOURNAL FRANKFURT. Das Editorial von Chefredakteurin Ronja Merkel fasst ausnahmsweise nicht das Heft zusammen, sondern widmet sich dem Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie.
Normalerweise versuche ich, einleitend kurz das Heft für Sie zusammenzufassen. Aber der Zufall will es, dass ich dieses Editorial am Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie schreibe. Ein wichtiger Tag mit ernstem Hintergrund, über den meiner Meinung nach nicht häufig genug gesprochen werden kann. Daher hoffe ich, Sie verzeihen es mir, dass ich Sie bezüglich unserer Storys ausnahmsweise auf das Inhaltsverzeichnis verweise und die mir zur Verfügung stehenden 2350 Zeichen einem Thema widme, das noch lange nicht fertig diskutiert ist.

Am 17. Mai 1990 beschloss die Weltgesundheitsorganisation WHO, dass Homosexualität keine Krankheit ist. Vier Jahre später wurde §175 des Strafgesetzbuches, der sexuelle Handlungen zwischen Männern unter Strafe stellte, abgeschafft. Das ist gerade einmal 25 Jahre her. Bis 1969 enthielt besagter Paragraph zudem einen Absatz, der sexuelle Handlungen mit Tieren verbot. Ist das vorstellbar? Vor nur 50 Jahren wurde die Liebe unter Männern in einem Atemzug mit Sex mit Tieren genannt.

Und heute? Zwischen dem 22. und 25. Juni wird die „Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main“ neun Stolpersteine in Gedenken an homosexuelle Männer verlegen, die von den Nazis ermordet wurden. Wie viele Opfer es tatsächlich gab, ist noch lange nicht auf- gearbeitet. In Deutschland haben hoffentlich die meisten Menschen inzwischen verstanden, dass Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transsexuelle nicht krank sind und auch nicht bloß eine „Phase“ durchleben. Doch die Diskriminierung und Ausgrenzung von LGBTQ+ ist dennoch allgegenwärtig – nicht nur in fernen, totalitären Regimen.

Erst seit eineinhalb Jahren ist bei uns die gleich- geschlechtliche Ehe möglich – deren Durchsetzung wäre fast am Widerstand großer Teile der christlichen Unionsparteien gescheitert. Und erst vor kurzem wurde im Europaparlament darüber abgestimmt, ob die „Homo-Heilung“ endlich verboten werden soll. Gegen ein Verbot der Konversionstherapie stimmte unter anderem Manfred Weber, gemeinsamer Spitzenkandidat von CDU und CSU bei der diesjährigen Europawahl. Noch Fragen?

Unsere Gesellschaft ist nicht annähernd so fortschrittlich und zivilisiert, wie wir es uns gerne einreden. Aber ich vertraue auf Sie, liebe Leserinnen und Leser, dass Sie sich, wann immer sich die Gelegenheit bietet, für ein tolerantes, weltoffenes Miteinander einsetzen.
 
23. Mai 2019, 12.49 Uhr
Ronja Merkel
 
Ronja Merkel
Jahrgang 1989, Kunsthistorikerin, von Mai 2014 bis Oktober 2015 leitende Kunstredakteurin des JOURNAL FRANKFURT, seit September 2018 Chefredakteurin. – Mehr von Ronja Merkel >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HessenFilm und Medien GmbH haben sich öffentlich zu dem Treffen ihres Geschäftsführers Hans Joachim Mendig mit AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen und Moritz Hunzinger geäußert. Man könne die politische Brisanz nachvollziehen. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Weltkriegsbombe im Riederwald
0
Evakuierung wegen Bombenentschärfung
Bauarbeiten im Riederwald förderten am Mittwoch eine Weltkriegsbombe zu Tage. Am heutigen Donnerstagabend soll sie entschärft werden. Dazu müssen 1200 Anwohnerinnen und Anwohner ihre Wohnungen räumen. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Screenshot Feuerwehr Frankfurt/Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
 
 
Bürgerinitiative ruft zur Demo auf
1
Proteste am Glauburgbunker
Die Bürgerinitiative (BI), die sich für den Erhalt des Glauburgbunkers im Nordend einsetzt, ruft für den morgigen Freitag zum lautstarken Protest auf. Sie will den Abriss noch verhindern – und macht auf viele offene Fragen aufmerksam. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Delom GmbH
 
 
 
Die Initiative HessenFilm hat kein Vertrauen mehr in den Geschäftsführer der HessenFilm und Medien GmbH, Hans Joachim Mendig; Gesprächsversuche seien gescheitert. Auch die Hochschule Darmstadt, an der Mendig als Honorarprofessor lehrt, hat sich inzwischen zu den Vorwürfen geäußert. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Hans Joachim Mendig (rechts) mit dem ehemaligen Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein (CDU); © Bernd Kammerer
 
 
15 Stadtteil-Botschafter präsentieren Projekte
0
Gestalte dein Frankfurt
Am 20. September stellen 15 junge Stadtteil-Botschafterinnen und -Botschafter ihre Projekte vor. Ein Jahr lang arbeiten sie an kreativen Projekten in Frankfurter Stadtteilen – so wird beispielsweise ein ehemaliger Bunker in ein Jugendzentrum verwandelt. – Weiterlesen >>
Text: Ricarda Paul / Foto: Carl-Philipp Spahlinge © Stiftung Polytechnische Gesellschaft
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1497