Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: picture alliance/dpa | Mike Seeboth
Foto: picture alliance/dpa | Mike Seeboth

Wetterwarnung

Unwetter in Frankfurt: Umgestürzte Bäume und Sturmböen am Dienstag

Ein Unwetter sorgte in Frankfurt und Hessen für zahlreiche umgestürzte Bäume, die auf Autos und Straßenoberleitungen fielen. Der S-Bahnverkehr ist nach wie vor betroffen.
Selbst am Morgen noch fegte der Wind durch die Frankfurter Straßen, sodass man aufpassen musste, nicht weggeweht zu werden. Das Unwetter, das vergangene Nacht durch die Mitte Deutschlands, insbesondere aber durch Hessen, fegte, hat deutliche Spuren hinterlassen: abgebrochene Äste, umgestürzte Schilder und Werbeplakate, beschädigte Strommaste und Telefonleitungen. In Frankfurt galt phasenweise die Wetterwarnung der Stufe 4, und sowohl Feuerwehr als auch Polizei und Rettungsdienst hatten infolge des Unwetters alle Hände voll zu tun.

„Wir hatten in der letzten Stunde 41 Einsatzstellen in der ganzen Stadt zu bearbeiten“, teilte hierzu die Feuerwehr Frankfurt mit. Wie die Hessenschau berichtet, mussten Bäume, die auf Autos und Straßenoberleitungen gefallen waren, entfernt werden. Die Polizei Südhessen meldete zwischen 19 und 21 Uhr insgesamt rund 100 Einsätze.

Unwetter in Frankfurt und Hessen: Bahnverkehr betroffen

Hessenweit wurden mehrere Menschen von umstürzenden Bäumen getroffen und verletzt. Auch auf die A661 nahe Frankfurt fielen Bäume, doch verletzt wurde nach derzeitigem Stand dort niemand. Ebenso betroffen war der Fernverkehr der Deutschen Bahn am Montagabend. „Einzelne Strecken sind gesperrt und es kommt zu Umleitungen mit Verspätungen“, hieß es vonseiten der Bahn über Zugausfälle in Hessen. So fuhr etwa am Frankfurter Hauptbahnhof zwischenzeitlich kein Zug mehr.

Wetter in Frankfurt: Es bleibt stürmisch


Auch am Dienstagmorgen fahren zahlreiche S-Bahnen noch nicht regelmäßig, etwa die S4, S5 und die S6, wie die Hessenschau meldet. Der Sender verweist darauf, dass das Wetter am Dienstag stürmisch bleiben wird und es zu Sturmböen kommen kann. Erst zum Abend hin soll der Wind langsam abschwächen.
 
16. April 2024, 12.27 Uhr
ktho
 
Katja Thorwarth
Die gebürtige Frankfurterin studierte an der Goethe-Uni Soziologie, Politik und Sozialpsychologie. Ihre journalistischen Schwerpunkte sind Politik, politisches Feuilleton und Meinung. Seit März 2023 Leitung online beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Katja Thorwarth >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Rund 600 Schülerinnen und Schüler feiern 75 Jahre Grundgesetz in der Paulskirche. Sie nehmen das Verfassungsjubiläum als Anlass für ihre Abschlussveranstaltung zum Projekt „Junge Paulskirche“.
Text: Loreena Willner / Foto: © Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Foto: Dominik Buschardt
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Hafen 2 Jubiläumsfestival
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Jamie Lawson
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Vega
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Muddi tanzt ab
    Zoom | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Das Rheingold
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Mein Lieblingsstück
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Die Fledermaus
    Papageno-Musiktheater am Palmengarten | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Alice hinter den Spiegeln
    Die Dramatische Bühne im Bethmannpark | 20.00 Uhr
Kunst
  • Volker Reiche
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Frankfurter Kirchenschätze
    Dommuseum Frankfurt | 11.00 Uhr
  • Helmut Dorner
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Kinder
  • Demokratie – Meine Stimme, unsere Rechte
    Historisches Museum | 14.00 Uhr
  • Hans im Glück
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Die Schöne und das Biest
    Kleine Bühne Bessungen | 15.00 Uhr
Freie Stellen