Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Stellten das Programm und die diesjährige Botschafterin des Frankfurter Oktoberfestes vor (v.l.:) Veranstalter Dennis Hausmann, Sandy Meyer-Wölden und Festwirtpartner Kai Mann mit Sohn Joel Mann. © Frankfurter Oktoberfest
Foto: Stellten das Programm und die diesjährige Botschafterin des Frankfurter Oktoberfestes vor (v.l.:) Veranstalter Dennis Hausmann, Sandy Meyer-Wölden und Festwirtpartner Kai Mann mit Sohn Joel Mann. © Frankfurter Oktoberfest

Oktoberfest 2024

Eine Bayerin für Frankfurt

Sandy Meyer-Wölden will die Wiesn-Gaudi nach Frankfurt bringen. Als gebürtige Münchnerin hat sie die besten Voraussetzungen für ihren neuen Job als Frankfurter Oktoberfest Botschafterin.
Seit geraumer Zeit breitet sich das bayerische Brauchtum aka Oktoberfest weit über die blau-weißen Landesgrenzen aus, und auch die Mainmetropole ist davon nicht verschont geblieben. Alljährlich gibt es für alle, die Spaß an Dirndl und Lederhose sowie Haxe und betreutem Trinken haben und den Weg nach München scheuen, die Gelegenheit zum rustikalen Feiern im Zelt am Waldstadion. Wie es mit solchen Festivitäten so ist – sie werfen meist sehr früh ihre Schatten voraus. Beim Oktoberfest geschieht das, wenn der oder die neue Botschafterin verkündet wird.

Sandy Meyer-Wölden wird Frankfurter Oktoberfest Botschafterin 2024

Wir wollen Sie hier nicht länger auf die Folter spannen: In diesem Jahr wird Alessandra „Sandy“ Meyer-Wölden, offizielle Berufsbezeichnung Model, die hessisch-bayerische Wiesn-Gaudi im September eröffnen. Vielen ist sie a.) als Verlobte von Boris Becker (drei Monate) und b.) als Ehefrau von Oliver Pocher (vier Jahre) bekannt. Voraussetzungen für ihren neuen Job – Frankfurter Oktoberfest Botschafterin – bringt sie mit: „Als gebürtige Münchnerin habe ich eine große Affinität zum Oktoberfest und ich freue mich sehr, die inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Variante in Frankfurt zu repräsentieren“, sagt Sandy Meyer-Wölden bei der Programmvorstellung. Das sollte erstmal reichen. Eingestellt!

Die Details: Von Mittwoch, 18. September 2024, bis einschließlich Sonntag, 13. Oktober 2024, dreht sich dort alles um Stimmungsmusik, Schunkelspaß und zünftige Schmankerl. Musikalisch eröffnet wird das Frankfurter Oktoberfest nach guter Tradition mit Mickie Krause. Eine Mischung aus Bewährtem und Neuem wird das Programm sein, so die Veranstalter. Alle Fans von Roy Hammer, der Band Hangover, etc. können sich also freuen. Wer sich im Maßkrugstemmen (nicht -werfen!) versuchen wird, ist ebenfalls wieder willkommen. Eine Warnung vorab: Trainieren mit dem Gerippten wird nicht zum Erfolg führen. In diesem Sinne: Oans, Zwoa, G’suffa!

Info
Der Vorverkauf für die Veranstaltungen beginnt am 25. April. Buchungen für Einzel- und Gruppentickets sind online auf www.frankfurter-oktoberfest.de oder täglich von 6 bis 22 Uhr unter der Tickethotline 069-80920328 möglich. Karten sind zudem an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
 
24. April 2024, 16.34 Uhr
Jasmin Schülke
 
Jasmin Schülke
Studium der Publizistik und Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2021 Chefredakteurin beim Journal Frankfurt. – Mehr von Jasmin Schülke >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Rund 600 Schülerinnen und Schüler feiern 75 Jahre Grundgesetz in der Paulskirche. Sie nehmen das Verfassungsjubiläum als Anlass für ihre Abschlussveranstaltung zum Projekt „Junge Paulskirche“.
Text: Loreena Willner / Foto: © Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Foto: Dominik Buschardt
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Hafen 2 Jubiläumsfestival
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Jamie Lawson
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Vega
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Muddi tanzt ab
    Zoom | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Das Rheingold
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Mein Lieblingsstück
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Die Fledermaus
    Papageno-Musiktheater am Palmengarten | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Alice hinter den Spiegeln
    Die Dramatische Bühne im Bethmannpark | 20.00 Uhr
Kunst
  • Volker Reiche
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Frankfurter Kirchenschätze
    Dommuseum Frankfurt | 11.00 Uhr
  • Helmut Dorner
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Kinder
  • Demokratie – Meine Stimme, unsere Rechte
    Historisches Museum | 14.00 Uhr
  • Hans im Glück
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Die Schöne und das Biest
    Kleine Bühne Bessungen | 15.00 Uhr
Freie Stellen