Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Veranstaltung in der Evangelischen Akademie
 

Veranstaltung in der Evangelischen Akademie

0

Die Sprache der Verfassung

Foto: Evangelische Akademie
Foto: Evangelische Akademie
Am kommenden Donnerstag findet in der Evangelischen Akademie eine Veranstaltung über die Sprache der Verfassung statt – mit prominenten Gästen. In zwei Podiumsrunden diskutieren unter anderem Martin Mosebach und Lukas Bärfuss.
Es gibt Menschen, die der Meinung sind, dass das Grundgesetz zu den großartigsten Dingen gehört, die die Bundesrepublik seit Ende des Zweiten Weltkriegs hervorgebracht hat. Aber: Auch Gesetzestexte und deren Formulierungen sind vom Wandel der Zeiten erfasst. Es geht um Inhalte, die dem einen oder anderen politischen Interessenvertreter möglicherweise im Lauf der Jahrzehnte obsolet geworden sein mögen, aber auch um Formulierungsfragen.

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung lädt in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Frankfurt und der Stiftung Polytechnische Gesellschaft zu einem prominent besetzten Abend in die Evangelische Akademie ein. In den Gesprächsrunden der Veranstaltung „Die Sprache der Verfassung“ diskutieren Politiker*innen, Sprach- und Rechtswissenschaftler*innen und Schriftsteller*innen über Fragen, die der Umgang mit Gesetzen heute aufwirft: Wie genau ist die Sprache unseres Grundgesetzes? Was bedeutet „Würde des Menschen“ oder „Volk“? Was bedeutet „Familie“ in Zeiten von Alleinerziehenden, Leihmüttern oder gleichgeschlechtlichen Ehen? Gibt es unverrückbare Definitionen bestimmter Werte, oder müssen auch diese auf den Prüfstand gestellt werden?

In zwei Podiumsrunden werden diese und darüberhinausgehende Fragen erörtert. Auf dem ersten Podium unter der Leitfrage „Soll das Volk die Verfassung verstehen?“ werden unter anderem Gabriele Britz, Richterin am Bundesverfassungsgericht, und der Frankfurter Schriftsteller Martin Mosebach sitzen. Im zweiten Teil mit dem Titel „Welche Sprache spricht die europäische Verfassung?“ diskutieren unter anderem der frisch gebackene Büchnerpreisträger Lukas Bärfuss und Nicola Beer, die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments.

>> Die Sprache der Verfassung, Evangelische Akademie, Römerberg 9, 14.11., 19 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter sekretariat@deutscheakademie.de
 
12. November 2019, 10.03 Uhr
Christoph Schröder
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Am Donnerstag äußerte sich Hessens Innenminister Peter Beuth zu dem Drohschreiben an die Linken-Politikerin Janine Wissler und übte scharfe Kritik am Landeskriminalamt. Wie er erklärte, schließe er ein rechtes Netzwerk nicht aus. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Tatverdächtiger vermutlich nicht schuldfähig
0
Verhandlung im Falle des getöteten Achtjährigen beginnt
Ein Jahr nach der Tötung eines achtjährigen Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof beginnt vor dem Landgericht der Prozess gegen den Tatverdächtigen. Der 41-Jährige soll das Kind und dessen Mutter vor einen einfahrenden ICE gestoßen und im Anschluss eine weitere Frau verletzt haben. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Gericht spricht Alexander Falk schuldig
0
Vier Jahre und sechs Monate
Nach 22 Monaten Untersuchungshaft und knapp einem Jahr Prozess wurde am Donnerstag das Urteil gegen den Stadtplan-Erben Alexander Falk gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert
 
 
 
Schwanheim: sexuell motivierte Angriffe auf Frauen
0
Kriminalpolizei fahndet nach Tatverdächtigem
Zwischen Ende Mai und Ende Juni kam es zwischen Schwanheim und Goldstein zu vier „überfallartigen und sexuell motivierten Angriffen“ auf junge Frauen. Die Kriminalpolizei sucht nun mithilfe eines Phantombilds nach dem Tatverdächtigen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Kriminalpolizei Frankfurt
 
 
Präsidentschaftswahl Goethe-Universität
0
Entscheidung mit Hindernissen
Enrico Schleiff ist der neue Präsident der Goethe-Universität. Am Mittwoch wurde er im dritten Wahlgang mit 18 Stimmen gewählt. Der Wahl waren wochenlange Proteste vorangegangen; zahlreiche Stimmen nannten das Vorgehen des Hochschulrats bei der Nominierung undemokratisch. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Uwe Dettmar/ © Goethe-Universität
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1548