Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Rohbau der Marienforums steht
 

Rohbau der Marienforums steht

0

Noch ist die kleine Schwester größer

Foto: Simon Hegenber/Jason Seller
Foto: Simon Hegenber/Jason Seller
Der Rohbau des Marienforums steht bereits: Am Mittwochmittag wurde gemeinsam mit Stadtrat Markus Frank (CDU) das Richtfest gefeiert. Die Bauarbeiten für den Turm des Gebäudeensembles auf der Marieninsel schreiten auch voran.
Als der Richtkranz vom Kran hochgezogen wird, ertönt "Come Fly With Me" von Frank Sinatra. Das Marienforum feierte Mittwochmittag Richtfest. Die zehn Stockwerke des Gebäudes stehen bereits - und so überragt das Marienforum zurzeit noch den Marienturm. Doch das wird sich schnell ändern. Denn auch dort gehen die Bauarbeiten voran. Anfang 2018 soll jedoch das Marienforum als erstes der beiden Gebäude fertig gestellt sein. Seine zehn Geschosse erreichen 40 Meter und bieten auf fast 12.000 Quadratmetern Mietfläche Platz für Büros. Mit dem Forum soll dann auch gleichzeitig der Marienplatz fertiggestellt sein. Gerade mal vor einem halben Jahr wurde für das Bauprojekt der Grundstein gelegt. Entworfen wurde das Projekt von dem Architekten Thomas Müller, von Müller Reimann Architekten.

Die Marieninsel soll zwischen 500 bis 700 neuen Arbeitsplätzen Raum bieten. Im Erdgeschoss entstehen zwei Restaurants mit großen Außenterrassen sowie Gewerbefläche. Der Marienplatz soll öffentlich zugänglich sein und, wie die Entwickler hoffen, auch von Nachbarn und Passanten genutzt werden. Im zweiten Geschoss des Turms ist ein Kindertagesstätte mit rund 80 Plätzen geplant. Im sechsten und siebten Geschoss des Forums entstehen zwei Dachterrassen, die für eine exklusive Nutzung vorgesehen sind. Das Forum öffnet sich mit einem zweigeschossigen Entrée zur Mainzer Landstraße hin. Ein zweiter Zugang soll über den Marienplatz erfolgen. Für die insgesamt fast 45.000 Quadratmeter Mietflächen des Gebäudeensembles gebe es bereits viele Interessenten, wie eine Sprecherin des Entwicklers Pecan Development mitteilte. Mietverträge seien jedoch noch nicht abgeschlossen worden.

Die Marieninsel befindet sich in bester Gesellschaft. Als würde der Marienturm eine Zahnlücke schließen, wird er nun in die Höhe wachsen. 38 Geschosse sieht der Entwurf vor, die circa 155 Meter hoch sind. Die sollen voraussichtlich Anfang 2019 fertiggestellt sein. Dann bietet der Marienturm über 45.000 Quadratmeter Mietfläche. Stadtrat Markus Frank lobte das Vertrauen der Investoren und des Projektentwicklers an den Standort Frankfurt - noch lange vor dem Brexit. Markus Brod, Geschäftsführender Gesellschafter von Pecan Development, betonte die Lage der Insel: Als Knotenpunkt zwischen Taunusanlge und Mainzer Landstraße schlage der Puls hier schneller.
10. August 2017
Tamara Marszalkowski
 
Tamara Marszalkowski
Jahrgang 1987, Studium der Kunstgeschichte, Ethnologie und Pädagogik in Frankfurt, seit 2015 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Tamara Marszalkowski >>
Mail schreiben
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Taser, Überfallkommando und Antiterroreinsatz
0
Bouffier wird Zeuge dramatischer Polizeiaktionen
Es wurde geschossen, mit Messern gedroht, gepöbelt und mit Flaschen geworfen – Was Ministerpräsident Volker Bouffier im Polizeipräsidium zu sehen bekam, zeigte auf welche Lagen Polizisten vorbereitet sein müssen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: nb
 
 
In der Nacht zum Sonntag ist eine Lagerhalle in der Friesstraße niedergebrannt. Rund 100 Einsatzkräfte waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Schaden ist beträchtlich. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Symbolbild: nb
 
 
Ein kontroverser Rundgang
1
Sozialer Brennpunkt Bahnhofsviertel
Obdachlosigkeit, Prostitution, Armut - eine Führung zeigt die wenig glanzvollen Seiten des Frankfurter Bahnhofsviertels. Dazu kommt ein Einblick in das Diakoniezentrum Weser5. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: nil
 
 
 
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag konnten Polizisten zwei Diebe stellen, die an einer Baustelle in der Straße Am Galgenberg Diesel aus einem Bagger zapften. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nil
 
 
Aus dem Intercity Hotel in der Poststraße ist das Fleming's Express Hotel geworden, ein Pilotprojekt der Fleming's-Gruppe, das sich an eine junge, technikaffine Zielgruppe richtet. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1402 
 
 

Twitter Activity