Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Michael Paris läutet Eröffnung ein
 

Michael Paris läutet Eröffnung ein

0

Der Riedberg bekommt einen Markt

Der Riedbergplatz wird den Anwohnern jetzt so richtig schmackhaft gemacht. Am 13. April wird dort ein erstes Mal ein Wochenmarkt für den Stadtteil einkehren. Die HFM und Michael Paris (SPD) laden zur Eröffnung.
Am Samstag, 13. April, findet auf dem Riedbergplatz im Zentrum des jungen Frankfurter Stadtteils der erste Riedberger Wochenmarkt statt. Der Markt wird um 11 Uhr durch das Läuten der Marktglocke von Stadtrat Michael Paris (SPD) offiziell eröffnet. Neben dem kulinarischen Angebot der Markthändler runden Musik und Kinderunterhaltung den Eröffnungstag ab.

Die HFM Managementgesellschaft für Hafen und Markt mbH, die für die Organisation der städtischen Wochenmärkte zuständig ist, verfolgte bereits seit Längerem die Idee, den Markt auf die Beine zu stellen. Jetzt, da die Bevölkerung weiter wächst und der Stadtteil Gestalt annimmt, ist der richtige Zeitpunkt gekommen. Mit 13 Marktständen möchte die wöchentliche Freiluftveranstaltung die Bewohner der umliegenden Wohnviertel anziehen. Bei der Auswahl der Markthändler legte die HFM großen Wert auf die Zuverlässigkeit und die Erfahrung der Händler sowie die Qualität der Ware.

Zukünftig kann die Bevölkerung jeden Samstag, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr, marktfrische Produkte erwerben. Landwirte bieten Obst und Gemüse aus kontrolliertem biologischem Anbau an. Von eingelegten Oliven bis zu frisch angemachtem Kräuterkäse – an Feinkostwaren wird es auf dem Wochenmarkt nicht mangeln. Wer Wurst oder Fleisch aus eigener Herstellung einkaufen möchte, erhält auf dem neuen Wochenmarkt eine umfangreiche Auswahl. Eine bunte Palette an Brot, Backwaren, Kaffee und Kuchen darf natürlich auch nicht fehlen. Darüber hinaus laden ein Weinstand und ein deftiges Grill- und Imbissangebot zum längeren Verweilen auf dem Marktplatz ein.
 
5. April 2013, 16.28 Uhr
pia
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Coronavirus: Selbstgenähte Masken
0
Stich für Stich gegen Corona
In einer Bornheimer Wohnung entstehen seit etwa einer Woche selbstgenähte Schutzmasken. Jutta Huebener und Uli Becker nähen die Stücke ehrenamtlich, um das Risiko der Coronavirus-Übertragung zu minimieren. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Jutta Huebener
 
 
Corona-Krise: Diakonie Frankfurt Offenbach
0
Lunchpakete für Obdachlose
Aufgrund der Corona-Pandemie brechen aktuell für wohnungs- und obdachlose Menschen viele Unterstützungsangebote weg. Das Diakonische Werk hat einen Spendenaufruf gestartet, um Lunchpakete in Frankfurt und Offenbach zu verteilen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Symbolbild: istock/stockstudioX
 
 
In einem offenen Brief beklagen Beschäftigte der Integrativen Drogenhilfe die Zustände in und vor den Konsumräumen. Es fehle an Schutzkleidung und Maßnahmen zur Einhaltung der Sicherheitsabstände. Die Antworten der Verantwortlichen zeigen: Eine schnelle Lösung gibt es nicht. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Neben Schulen und Kitas sind auch die Hochschulen in Hessen bis auf Weiteres geschlossen. Der AStA der Goethe-Universität kritisiert jedoch die fehlende Unterstützung für Studierende und fordert Soforthilfen sowie ein „Nichtsemester“. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Harald Schröder
 
 
Frankfurter Presseclub: Online diskutieren
1
Zoom-Meeting: Influencer – eine neue Form des Journalismus?
Um Veranstaltungen auch in Zeiten des Coronavirus stattfinden lassen zu können, überträgt der Frankfurter Presseclub diese über die Videokonferenz-Software Zoom. Am Dienstag findet eine Netzwerkveranstaltung in Kooperation mit der Evangelischen Akademie statt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Prateek Katyal/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1529