Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
 

Gastspiel

2

Kaffee- und Konzertgeplauder mit Paddy & Kathy Kelly

Am Montagmorgen waren Paddy und Kathy Kelly zu Gast beim Journal und plauderten bei einem Kaffee über die anstehende „Stille Nacht“- Tour, die sie auch in diesem Jahr wieder in die Jahrhunderthalle führen wird.
Damals als Straßenmusiker auf der Frankfurter Fressgass' entdeckt, füllte die zwölfköpfige Vorzeige-Familie in den 90er Jahren die größten Hallen, Teenies fielen in Ohnmacht und Mütter brachen angesichts ihrer durchdrehenden Sprößlinge in Tränen aus. Nach dem Tod des Vaters wurde es still um die singende Großfamilie. Einige starteten Soloprojekte, andere brachen zu sportlichen Höchstleistungen auf oder gingen ins Kloster, um nach vielen Jahren des Troubels ersteinmal zu sich selbst zurück zu finden. Zwischenzeitlich wurde außerdem damit begonnen, die nächste Generation in die Welt zu setzen und jetzt sind sie wieder da. Wieder werden sie große Hallen füllen, Spaß, Freude und familiäres Gefühl verbreiten, wenn sie am 12. Dezember in Oldenburg ihre "Stille-Nacht"-Tour starten, die sie am 2. Weihnachtstag, den 26. Dezember, auch in die Frankfurter Jahrhunderthalle führen wird.

Nach dem bahnbrechenden Erfolg im letzten Jahr, als bereits fünf Tage nach Ankündigung die ersten Konzerte restlos ausverkauft waren, zieht es fünf der 12 Familienmitglieder auch in diesem Jahr zur Weihnachtszeit wieder auf die Bühnen der Republik. 11 Städte stehen diesmal auf dem Tourneeplan. Weit weniger als im letzten Jahr, doch dafür in größeren Hallen. Und das aus gutem Grunde. Denn wer denkt, es handelt sich hier um ein einfaches, gemütliches Konzert der musikalischen Family, der wird bereits beim Anblick der Konzertbeschreibungen überrascht sein. Mit „Stille Nacht“ wollen die Geschwister eine Alternative zu den unzähligen, kommerziellen Weihnachtsshows bieten und auf unterhaltsame Weise die „originale“ Weihnachtsgeschichte erzählen. In diesem Jahr werden Kathy, Paul, Patricia, Joey und Paddy mit einer eigens für die Tour zusammengestellten Band, einer Sandmalerin, einer Tanzgruppe, Schauspielern und einem Erzähler ein über zweistündiges Programm im Stile eines Musicals präsentieren und natürlich – neben einigen altbekannten Kelly-Songs – auch traditionelle Weihnachtslieder zum Besten geben. Als besonderes „Special“ wird eigens aus Betlehem das ewige Licht nach Deutschland eingeflogen, was die Kelly Family auf ihrer Tour begleiten wird. „Wir hoffen, dass wir die Menschen mit unserem Projekt zum Nachdenken über Wurzeln, Werte, Traditionen, Familie, Freundschaft, Liebe und das wirklich wichtige im Leben bringen“, sagt Paddy.

Auch dieses Jahr bekommt der musikalische Nachwuchs die Chance, auf der Bühne dabei zu sein, den Touralltag der Kellys live mitzuerleben und einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen: Noch bis zum 9. November können sich alle jungen Gesangstalente zwischen acht und 14 Jahren, die Lust haben, zusammen mit der Kelly Family den so besonderen Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages am 26. Dezember in der Jahrhunderthalle zu gestalten, für den Kinderchor bewerben. Die Bewerbungsunterlagen sollten eine Kurzbiographie des Chores, ein Foto und eine Audio- oder Videodatei mit Demomaterial oder einen Link zu einer entsprechenden Website enthalten und an info@jahrhunderthalle.com geschickt werden.

Tickets für den Weihnachtsabend in der Frankfurter Jahrhunderthalle kosten zwischen 47 und 57 Euro. Der größte Teil der Tour-Einnahmen wird auch in diesem Jahr wieder für einen guten Zweck gespendet.
5. November 2012
mim
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
am 26.11.2012, 17:30 Uhr:
meine name ist Yeany Yonacek (super comentar),danke.I love you Paddy.
 
am 26.11.2012, 17:25 Uhr:
super reporta? danke.jane
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Durchsuchungen und Festnahmen im Rhein-Main-Gebiet
0
Islamisten sollen Terroranschlag geplant haben
Bei Durchsuchungen im Rhein-Main-Gebiet sind elf Personen festgenommen worden. Sie stehen im Verdacht, einen islamistisch motivierten Anschlag mit einem Fahrzeug und Schusswaffen geplant zu haben, um so viele „Ungläubige“ wie möglich zu töten. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Die Berger Straße sei ein Ort der Entmenschlichung, schrieben wir vor wenigen Wochen. Kaweh Nemati von der Interessengemeinschaft Untere Berger Straße hält dagegen: Der Kommentar verkenne das Engagement der lokalen Ladeninhaber und Gastronomen – und die Verantwortung der Stadt Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Ermittlungen gegen hessische Polizeibeamte
0
34 Polizisten unter Rechtsextremismus-Verdacht
Der hessische Polizei-Skandal weitet sich immer mehr aus: Inzwischen wird gegen 34 Polizeibeamte wegen rechtsextremer Vorkommnisse ermittelt. Dies sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) im hessischen Landtag in Wiesbaden. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Kopfüber gehisste Flaggen am Holocaust-Gedenktag
0
Ermittlungen gegen Polizisten eingestellt
Vor einer Polizeistation in Schlüchtern wurden die deutsche und die hessische Flagge am Holocaust-Gedenktag falsch herum gehisst. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat die Ermittlungen nun eingestellt, es läge kein Strafbestand vor. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Lupo/Pixelio
 
 
Aktion am Internationalen Down-Syndrom-Tag
0
Mit bunten Socken ein Zeichen setzen
Am Donnerstag, den 21. März findet wieder der Internationale Down-Syndrom-Tag statt. Mit weltweiten Aktivitäten soll das öffentliche Bewusstsein für Menschen mit Trisomie 21 gesteigert werden. In Frankfurt wird die Aktion „Bunte Socken“ veranstaltet. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1470