Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

European Youth Marathon

0

Gemeinsam für Europa laufen

Foto: © My Europe 2100 eV
Foto: © My Europe 2100 eV
Ende Oktober können Jugendliche und junge Erwachsene am European Youth Marathon teilnehmen und so für ein vereintes, starkes Europa einstehen. Wenige Wochen vor dem Lauf wurde das Datum geändert, neuer Startschuss ist am 28. Oktober.
Unter dem Motto "Run to save Europe!" sind junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren aufgerufen, ihre Turnschuhe zu schnüren und auf die Straße zu gehen. Beim European Youth Marathon laufen Schüler aus ganz Hessen, Berufsschüler, Azubis und Studierende für die europäische Idee - und insgesamt 4,2 Kilometer durch die Innenstadt.

Einige Wochen vor dem Lauf wurde allerdings das Datum geändert: Statt am 27. Oktober geht es nun erst am 28. Oktober los. Der Lauf startet um 11 Uhr an der Messe.

Alle Jugendlichen, die beim ersten European Youth Marathon mitmachen, nehmen an der Verlosung von drei Fahrrädern in der Woche nach dem Marathon teil.



Markus Frank bewirbt mit Kristina Gräfin Pilati (My Europe 2100 eV), Jo Schindler (Frankfurt Marathon), Manfred Pohl (My Europe 2100 eV) und Jelena Mitsiadis (My Europe 2100 eV) den ersten European Youth Marathon. © My Europe 2100 eV
 
16. Oktober 2018, 10.48 Uhr
nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Nach dem Anschlag in Hanau zeigen sich viele Menschen betroffen und drücken ihre Trauer, aber auch ihre Wut über das Geschehen aus. Allein in Frankfurt versammelten sich 3500 Menschen, um der Opfer zu gedenken. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © picture alliance / AP Photo
 
 
Hanau: Bildungsstätte Anne Frank
0
„Ein vergänglicher Moment der Empörung“
Der Anschlag von Hanau zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit von Politik und Gesellschaft im Umgang mit dem zunehmenden Rechtsterrorismus. Bereits nach Bekanntwerden der Anschlagspläne der Gruppe S. fragte die Bildungsstätte Anne Frank: „Wo bleibt der Aufschrei?“ – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress
 
 
Frankfurter Auschwitzprozess
0
Gerhard Wiese: Der letzte Zeitzeuge
Gerhard Wiese ist der letzte verbliebene Ankläger aus dem Auschwitzprozess. Am Mittwochabend berichtete der 91-Jährige von „dem Prozess seines Lebens“ und dem Schicksal eines Häftlings, das ihm besonders in Erinnerung geblieben ist. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Am heutigen Mittwochabend verleiht die Karl Kübel Stiftung den Fairwandler-Preis 2020. Unter den Nominierten befindet sich das Projekt Radeln ohne Alter für Seniorinnen und Senioren, das bald auch in Frankfurt starten soll. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild @ Pexels
 
 
Frankfurter Kinderschutzbund
0
Vormünder für junge Geflüchtete gesucht
Jedes Jahr kommen zahlreiche unbegleitete Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten nach Frankfurt. Der Kinderschutzbund sucht daher dringend Menschen, die eine Vormundschaft übernehmen und die minderjährigen Geflüchteten unterstützen möchten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Brad Neathery/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1520