Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
 

Europaviertel

0

Spatenstich fürs Axis

Das Europaviertel wächst und gedeiht. Auf einem der letzten unbebauten Grundstücke wurde am Freitag der erste Spatenstich für das Axis, ein weiteres Wohnhochhaus getätigt, das „die neueste Sicht auf Frankfurt“ verspricht.
Hoch hinaus ging es am Freitagmorgen für unseren Bürgermeister und Planungsdezernenten Olaf Cunitz (Grüne). Denn unter dem Motto „Die neueste Sicht auf Frankfurt“ konnten sich anlässlich des Spatenstichs auf einem der letzten unbebauten Grundstücke an der Europaallee der Bürgermeister, Käufer und Interessenten für die insgesamt 152 Wohnungseinheiten im Axis mit einem speziellen Kran in die Höhe heben lassen, um den Blick aus ihrer „Wunschwohnung“ über die Skyline Frankfurts schon einmal zu erleben, bevor das Gebäude überhaupt steht. Denn am 1. November wurde überhaupt erst einmal der erste Spatenstich für das neue Wohnhochhaus im Europaviertel getätigt.

Und so entsteht in den kommenden Monaten am westlichen Eingang des neuen Stadtviertels ein Gebäudeensemble aus Wohnturm und Axis Loft, von dem aus sich den Bewohnern Blickachsen zwischen der Frankfurter Skyline, Taunus, Odenwald und dem Europaviertel bieten werden. Diese Blickachsen waren namensgebend für das Projekt.

Das gesamte Ensemble besteht aus einem Wohnturm mit 19 Etagen, auf denen 144 exklusive Eigentumswohnungen unterschiedlicher Größen entstehen. Zusätzlich werden acht zweigeschossige Axis-Lofts realisiert, die mit dem Wohnturm über einen offenen Atriumgarten mit Grün- und Wasserflächen verbunden sind. Architektonisches Highlight des 60 Meter hohen Wohnturmes wird die organisch anmutende Südfassade mit unregelmäßig geformten Balkonen und Loggien sein, von denen sich den Bewohnern der Apartments, Terrassen- und Penthouse-Wohnungen ein wohl einzigartiges Panorama eröffnen wird. Die Steine für die Natursteinfassade stammen übrigens aus denselben Steinbrüchen wie die Steine des Weißen Hauses in Washington. Und nicht aus dem Blick verloren wird beim Bau natürlich auch die Energieeffizienz und der Klimaschutz: Unter anderem kommt im Axis die größte Abwasserwärmepumpe der Welt zum Einsatz. Die komplette Heizenergie wird umweltfreundlich und kostengünstig aus dem Abwasser zurückgewonnen. „Mit der weltgrößten Abwasserwärmepumpe setzt die Stadt nunmehr einen weiteren Meilenstein für die Weiterentwicklung im Green Building Bereich, der global Anerkennung findet,“ sagte Verkehrsdezernent Stefan Majer (Grüne), schon Ende Mai bei der Vertragsunterzeichnung zwischen den Stadtentwässerung und Axis zum Einbau der Pumpe in das Gebäudeensemble.


Zum Baubeginn am 1. November sind bereits 46 Wohnungen verkauft. „Axis bietet seinen Bewohnern einen hohen, lebenswerten Standard in der Ausstattung und ein umfassendes Service-Angebot, wie zum Beispiel einen Concierge-Service”, sagt Peter Hofer, Geschäftsführer der Wilma Wohnen Süd. „Damit ist Axis in der Lage, die Wahrnehmung von Frankfurt nachhaltig zu verändern und den Blick vom Bankenviertel auf die Lebensqualität des Europaviertels zu verschieben”. Die ersten Eigentumswohnungen und Lofts von Axis werden voraussichtlich Ende 2015 bezugsfertig sein.
1. November 2013
mim
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Der Frankfurter Schriftsteller und Büchnerpreisträger Wilhelm Genazino ist tot. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Peter-Andreas Hassiepen
 
 
Unfallzone Osthafen
0
Radfahren verboten!
Hinter dem Atelier von Tobias Rehberger im Osthafen kommt es regelmäßig zu teils schweren Fahrradunfällen. Die Radfahrer übersehen oftmals die Bahngleise auf dem Gelände. Doch die für die Sicherheit im Hafen zuständige Gesellschaft HFM fühlt sich nicht verantwortlich. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Am Grüneburgweg 81
0
DFB-Pokal ziert Hausfassade
Weil die Eintracht Frankfurt in diesem Jahr erfolgreich beim DFB-Pokal war, wollte die Immobilienagentur Franconofurt das besondere Highlight verewigen und ließ ein Wandbild der goldenen Trophäe an eine Hausfassade malen. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Wolfi
 
 
 
Für weniger CO2-Ausstoß in der City
0
DHL-Pakete kommen nun auf Fahrrädern
Dass Fahrräder eine umweltfreundliche Alternative zu Autos sind, ist allgemein bekannt. Deshalb setzt die DHL seit Mittwoch vier Lastenfahrräder in der City ein, um Umwelt sowie Straßen zu entlasten und Pakete schneller ans Ziel zu bringen. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Deutsche Post DHL Group
 
 
Beim Online Voting „Die Frankfurter Originale“ der Binding Brauerei stehen die drei Sieger fest: Der Kobelt Zoo Schwanheim e.V., Fussballgott Alex Meier und die urige Eckkneipe „Zum alten Schlagbaum“ gewannen jeweils ihre Kategorie. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: DAS STUDIO Andreas Fuchs
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1458 

Twitter Activity