Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Bündnis Frankfurt für Frauenrechte
 

Bündnis Frankfurt für Frauenrechte

0

Podiumsdiskussion zu Mahnwachen vor pro familia

Foto: Frankfurt für Frauenrechte/Facebook
Foto: Frankfurt für Frauenrechte/Facebook
In Frankfurt und zahlreichen weiteren Städten belagern Mahnwachen seit Tagen pro familia-Beratungsstellen. Am Mittwoch, den 20. März veranstaltet das Bündnis Frankfurt für Frauenrechte eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Konflikte mit Abtreibungsgegnern“.
Seit dem 6. März läuft die 40-tägige Mahnwache der Initiative „40 Tage für das Leben“ vor der pro familia-Beratungsstelle im Westend. Bis Ostern will die religiöse Gruppierung jeden Tag dort stehen, beten, singen und Plakate hochhalten. Sie will so versuchen, Frauen vom Schwangerschaftsabbruch abzuhalten. Es ist inzwischen das fünfte Mal, dass sich die Abtreibungsgegner der Initiative, die seit 2017 aktiv in Deutschland ist, organisieren. Die christlichen Fundamentalisten versammeln sich nicht nur in Frankfurt, sondern auch in Wiesbaden, Offenbach, Darmstadt, Gießen und Rüsselsheim. Zu diesem Anlass veranstaltet das Bündnis „Frankfurt für Frauenrechte“ am kommenden Mittwoch, den 20. März eine Podiumsdiskussion in der Evangelischen Akademie. Das Bündnis, das von den Politikerinnen Ursula auf der Heide (Grüne) und Beatrix Baumann (Grüne) ins Leben gerufen wurde, setzt sich aktiv für das Recht auf Selbstbestimmung von Frauen ein. Es fordert die uneingeschränkte Sicherstellung von ergebnisoffener, wohlwollender, kostenloser und anonymer Schwangerschaftsberatung. Gerade letztere Anonymität sei durch die Mahnwache nicht mehr gewährleistet.

Diskutiert werden sollen unter anderem folgende Fragen: Wie können die Persönlichkeitsrechte der Frauen gewahrt werden? Wie frei ist die Ordnungsbehörde, sich gegen einen STVV Beschluss zu verhalten? Fallen Mahnwachen in jedem Fall unter das Versammlungsrecht? Was bedeuten Belagerung, strafrechtlicher Kontext, Tabuisierung für ungewollt schwangere Frauen? Auf dem Podium werden Prof. Ulrike Lembke, Geschlechterforscherin an der Humboldt Universität zu Berlin, Noreen von Schwanenflug vom Deutschen Juristinnenbund, die Psychotherapeutin Marie Anais Zottnick und die Geschäftsführerin des Landesverbands pro familia, Brigitte Ott, sitzen. Die Moderation übernehmen Ursula auf der Heide und Gabi Becker vom Bündnis für Frauenrechte.

>> Podiumsdiskussion Konflikte durch Abtreibungsgegner, Evangelische Akademie, Am Römerberg 9, 20.3., 19-21.30 Uhr
 
14. März 2019, 11.58 Uhr
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HessenFilm und Medien GmbH haben sich öffentlich zu dem Treffen ihres Geschäftsführers Hans Joachim Mendig mit AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen und Moritz Hunzinger geäußert. Man könne die politische Brisanz nachvollziehen. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Weltkriegsbombe im Riederwald
0
Evakuierung wegen Bombenentschärfung
Bauarbeiten im Riederwald förderten am Mittwoch eine Weltkriegsbombe zu Tage. Am heutigen Donnerstagabend soll sie entschärft werden. Dazu müssen 1200 Anwohnerinnen und Anwohner ihre Wohnungen räumen. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Screenshot Feuerwehr Frankfurt/Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
 
 
Bürgerinitiative ruft zur Demo auf
1
Proteste am Glauburgbunker
Die Bürgerinitiative (BI), die sich für den Erhalt des Glauburgbunkers im Nordend einsetzt, ruft für den morgigen Freitag zum lautstarken Protest auf. Sie will den Abriss noch verhindern – und macht auf viele offene Fragen aufmerksam. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Delom GmbH
 
 
 
Die Initiative HessenFilm hat kein Vertrauen mehr in den Geschäftsführer der HessenFilm und Medien GmbH, Hans Joachim Mendig; Gesprächsversuche seien gescheitert. Auch die Hochschule Darmstadt, an der Mendig als Honorarprofessor lehrt, hat sich inzwischen zu den Vorwürfen geäußert. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Hans Joachim Mendig (rechts) mit dem ehemaligen Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein (CDU); © Bernd Kammerer
 
 
15 Stadtteil-Botschafter präsentieren Projekte
0
Gestalte dein Frankfurt
Am 20. September stellen 15 junge Stadtteil-Botschafterinnen und -Botschafter ihre Projekte vor. Ein Jahr lang arbeiten sie an kreativen Projekten in Frankfurter Stadtteilen – so wird beispielsweise ein ehemaliger Bunker in ein Jugendzentrum verwandelt. – Weiterlesen >>
Text: Ricarda Paul / Foto: Carl-Philipp Spahlinge © Stiftung Polytechnische Gesellschaft
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1497