Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Buchpräsentation heute Abend
 

Buchpräsentation heute Abend

0

Shoa: Opfer und Nachfahren der Täter berichten

Foto: Deutsche Nationalbibliothek/Facebook
Foto: Deutsche Nationalbibliothek/Facebook
Ein Buch, in dem Überlebende der Shoa und Nachfahren von Tätern aus dem Dreiländereck Deutschland – Schweiz – Frankreich von ihren Erlebnissen erzählen: Die Herausgeber stellen „Nie geht es nur um Vergangenheit“ heute Abend vor.
„Nie geht es nur um Vergangenheit“ – das Buch macht deutlich, dass Vergangenheit und Gegenwart untrennbar miteinander verbunden sind. Ehemalige Geflüchtete erzählen darin von ihren Erlebnissen während der Shoa – von Feigheit und Denunziation, aber auch von Mut und Hilfsbereitschaft. Sie leben heute im Dreiländereck Deutschland – Schweiz – Frankreich oder haben diese Gegend auf der Flucht durchquert. Es kommen aber nicht nur Überlebende des Holocaust und deren Kinder darin zu Wort, sondern auch Nachkommen von Täterinnen und Tätern. An den Verbrechen ihrer Vorfahren leiden sie bis heute.

Die Idee zum Buch entstand im Schweizerischen Riehen, unweit der deutschen Grenze zwischen Lörrach und Basel. Hier eröffnete der frühere Pfarrer Johannes Czwalina 2011 die bisher einzige Gedenkstätte der Schweiz für die Opfer des Nationalsozialismus. Mindestens 24.000 Juden wurden zwischen 1940 und 1945 an der Schweizer Grenze abgewiesen, zurück in den sicheren Tod. Dies stellte eine unabhängige Historikerkommission im Auftrag der Schweizer Bundesversammlung fest. Czwalina und sein jüdischer Mitarbeiter Dan Shambicco haben viele Geschichten über Antisemitismus und geflüchtete Juden gehört, von Zeitzeugen aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Das Buch, das sie gemeinsam mit dem deutschen Historiker Wolfang Benz herausgegeben haben, stellen Sie heute Abend in der Deutschen Nationalbibliothek vor.

Montag, 4. Februar, 2019, 19 Uhr – 20:30 Uhr, Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt. Eintritt frei.
4. Februar 2019
hei
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Opernplatzfest vom 26.6.-5.7.
0
Vor der Alten Oper wird gefeiert
Das Opernplatzfest ist jedes Jahr aufs Neue eine Hommage an einen der schönsten Plätze Frankfurts. In diesem Jahr lädt es die Frankfurterinnen und Frankfurter vom 26.6.-5.7. wieder zum Genießen ein. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Wohin im Sommer?
0
Bye-bye Winterblues
In Frankfurt ist der Sommer angekommen. Wo lässt es sich bei diesen heißen Temperaturen am besten aushalten, wenn das Wetter wärmer und die Straßen voller werden? Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Wassereinbruch im Einkaufszentrum
0
Es regnet im MyZeil
Am vergangenen Samstag hat es im Einkaufszentrum MyZeil einen Wassereinbruch gegeben. Videos, die zeigen, wie die Regenmassen den Boden überfluteten, gingen in den sozialen Netzwerken viral. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Hans-Dieter Hillmoth geht in den Ruhestand
0
FFH-Chef verabschiedet sich nach 30 Jahren
Hans-Dieter Hillmoth ist seit 30 Jahren Geschäftsführer des Radiosenders FFH. Ende Juni geht er mit 66 Jahren in den Ruhestand. Dem JOURNAL FRANKFURT hat er vorher verraten, was er am meisten vermissen wird und warum er selbst privat kein Radio hört. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Facebook/Hans-Dieter Hillmoth
 
 
Fünf Jahre kostenfreie Sprechstunde
0
Versorgung für alle
Vor fünf Jahren starteten Medizinstudierende der Goethe-Uni ein Projekt, das all denjenigen hilft, die nicht krankenversichert sind. Über 900 Menschen konnten dadurch bereits kostenlos medizinisch versorgt werden. – Weiterlesen >>
Text: ffm/ez / Foto: unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1480