Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Worldbeat mulitkulti

Die Karriere von Darko Rundek begann in den frühen Achtzigern in Zagreb. Mit der Band Haustor verblüffte er sein Publikum mit einer explosiven Mischung aus New Wave, Punk, Rock, Blasmusik, Reggae sowie kroatischer, südamerikanischer und afrikanischer Musik und kreierte so einen ganz eigenen Stil.
Seiner Extravaganz blieb er auch nach dem Zerfall Jugoslawiens in seinem Pariser Exil im Banlieue (wörtlich übersetzt Bannmeile), einem Einwanderer- und Arbeiter-Vorort und sozialer Brennpunkt der Seine-Metropole, treu. Dort entstand das multinationale Cargo Orkestar, das – nomen est omen – höchst unterschiedliche musikalische Inhalte transportiert.
„Mhm A-ha Oh yeah Da-Da“ heißt das aktuelle Album, auch eine Anspielung auf die Gefahr des Sprachverlusts in der globalen Kommunikation.
Darko Rundek und seine Musiker setzen dem Bewusstsein und eine ganz eigene Identität entgegen. „Gemeinsam mit den ebenfalls entwurzelten Musikern des Cargo Orkestar macht er Musik fern aller Balkanklischees, die doch auf anrührende Weise erdig bleibt", hieß es in einer Kritik bei hr2-Mikado.
 
13. Februar 2007, 17.10 Uhr
detlef kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527