eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Adobe Stock/Wirestock
Foto: Adobe Stock/Wirestock

Willy-Brandt-Platz

Eurosymbol soll versteigert werden

Das Eurosymbol am Willy-Brandt-Platz soll versteigert werden. Das hat das Frankfurter Kultur Komitee e.V. als Eigentümer des Symbols nun beschlossen. Die technische Instandhaltung des Wahrzeichens sei für den gemeinnützigen Verein finanziell nicht mehr tragbar.
Der Eigentümer des Eurosymbols am Willy-Brandt-Platz, das Frankfurter Kultur Komitee e.V., hat beschlossen das Symbol zu versteigern. Als Versteigerungstermin ist Mitte Oktober 2022 angedacht. Grund dafür sei, dass die Finanzierung privater Sponsoren nicht mehr ausreiche, um das Symbol in technisch sicherem Zustand zu erhalten. Auch der zunehmende Vandalismus in den vergangenen zwei Jahren habe laut einer Mitteilung des gemeinnützigen Vereins jegliche finanzielle Mittel aufgebraucht. Die übrigen Aktivitäten des Vereins haben so nicht mehr durchgeführt werden können.

Das Frankfurter Kultur Komitee e.V. habe unter anderem das Projekt „RUN #AgainstRacism“ in Frankfurter Grundschulen und der Rhein-Main-Region, das Europakolloquium oder die Veranstaltung „Tag des Euro“ geplant, die allesamt durch die Instandhaltung des Eurosymbols finanziell nicht realisierbar gewesen seien. Ende April habe man zudem einen „Runden Tisch“ mit geladenenen Vertreterinnen und Vertretern der Stadt, der EZB sowie des Hessischen Finanzministeriums veranstalten wollen, um die Zukunft des Symbols zu besprechen. Dieser kam jedoch nicht zustande. Die Skulptur soll nun meistbietend versteigert werden, „da in Frankfurt am Main offensichtlich kein Interesse an dem Erhalt des Eurosymbols besteht“, heißt es in der Mitteilung des Komitees.
 
4. Juli 2022, 16.00 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Auf einem Grundstück in der Auerhahnstraße wurde am Mittwoch ein Mann bei Baumschnittarbeiten von einem abgesägten Ast getroffen. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstarb. Sein Kollege kam mit einem Schock ins Krankenhaus.
Text: loe / Foto: Adobe Stock/studio v-zwoelf
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
11. August 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Altstadt reloaded – Das neue Herz der Stadt!
    Frankfurter Stadtevents | 15.00 Uhr
  • Hanauer Weinfest
    Schlossgarten | 11.00 Uhr
  • Weindorf
    Eschenplatz | 17.00 Uhr
Kunst
  • Ugo Rondinone
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • | Uhr
  • Seiltänzerinnen zwischen Autonomie und Anpassung
    Frauen Museum Wiesbaden | 12.00 Uhr
Kinder
  • Das Dschungelbuch
    Wasserburg | 11.00 Uhr
  • Die Insekten kommen
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 15.00 Uhr
  • Ferien-Werkstatt: Rap & Beats
    Junges Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • 30 Minuten Orgelmusik
    St. Katharinenkirche | 16.30 Uhr
  • Kammerorchester Basel und Bomsori Kim
    Kloster Eberbach | 20.00 Uhr
  • Carion Bläserquintett
    St. Markus Erbach | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mord im Orientexpress
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Volpone
    Schloss Eichhof | 20.30 Uhr
  • Die Sternstunde des Josef Bieder – Revue für einen Theaterrequisiteur
    Gutsausschank Baiken | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mord im Orientexpress
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Volpone
    Schloss Eichhof | 20.30 Uhr
  • Die Sternstunde des Josef Bieder – Revue für einen Theaterrequisiteur
    Gutsausschank Baiken | 20.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Pik Thursday
    Pik Dame | 18.00 Uhr
  • Urban Club Band
    Gibson | 21.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Rain Dance
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 19.00 Uhr
  • The Gypsy Tenors
    Palmengarten | 19.30 Uhr
  • Witch
    Kesselhaus | 20.00 Uhr
Freie Stellen