Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Wild in Frankfurt

Die „wilden Kerle“ machen wieder die Kinoleinwand unsicher. Nach den Erfolg der drei vorigen Kinoabenteuer des „wildesten Fußballteams aller Zeiten“ – Teil 3 ist mit
über zwei Millionen Besuchern einer der erfolgreichsten deutschen Filme des
Jahres 2006 – geht die mittlerweile deutlich gereifte Rasselbande daran, gegen die „Wölfe von Ragnarök“ anzutreten. Regisseur Joachim Masannek, der auch die den Filmen zugrunde liegenden Kinder- und Jugendbücher schrieb, ließ es sich nicht nehmen, den neuen Film bei einer Preview im Frankfurter CineStar Metropolis persönlich vorzustellen, und er ist sich sicher: „Die Wilden Kerle sind so cool wie noch nie. Es gibt viel mehr Fußball und Action als in den letzten Filmen.“ Und natürlich hat es auch mit dem bewährten Jungschauspieler-Team wieder „unheimlich viel Spaß gemacht“. „Ich glaube, vom Schauspielerischen her wird ist es der beste Film!“ Am 17.2. um 16.30 Uhr werden dann im Metropolis die „wilden Kerle“ höchstpersönlich zu einer Autogrammstunde erwartet. Kinostart des Films: 1.2.
 
26. Januar 2007, 18.06 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland hat am Mittwochmorgen einen neuen Höchstwert erreicht, Bund und Länder wollen daher heute über verschärfte Maßnahmen verhandeln. Die Stadt Frankfurt wendet sich derweil in einem offenen Brief an das Innenministerium. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash/Tobias Rehbein
 
 
Jüdische Gemeinde: Wachcontainer
0
Schutz der Religionsfreiheit
Anstatt in einem alten VW-Bus ist das Wachpersonal des Ignatz Bubis-Gemeindezentrum nun in einem Container untergebracht. Verbesserte Arbeitsbedingungen für die Polizeibeamt:innen sollen helfen, den Schutz für die Jüdische Gemeinde zu erhöhen. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel/Johanna Wendel / Foto: red
 
 
Frankfurter Gründerpreis
0
Mit smarten Möbeln zum Erfolg
Am Montagabend wurde der diesjährige Frankfurter Gründerpreis verliehen. Das Start-up „Raumvonwert“ konnte sich gegen insgesamt 25 Bewerber:innen durchsetzen und den mit 12 500 Euro dotierten ersten Platz belegen. Der Sonderpreis ging an das Modelabel Zemuye. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Wirtschaftsförderung Frankfurt
 
 
 
Städtische Notübernachtung
0
150 Schlafplätze am Eschenheimer Tor
Am 1. November öffnet die städtische Notübernachtung in der B-Ebene der U-Bahn-Station am Eschenheimer Tor. Dort sollen jede Nacht 150 obdachlose Menschen einen Schlafplatz finden; zusätzlich ist der Kältebus des Frankfurter Vereins für soziale Heimstätten unterwegs. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Deliah Eckhard/Stadt Frankfurt
 
 
Uni-Report der Goethe-Universität
0
Hybridsemester: Studieren in der Pandemie
Am vergangenen Freitag hat die Goethe-Universität ihren aktuellen Uni-Report veröffentlicht. Darin ziehen Studierende ein erstes Resümee über das sogenannte „Hybridsemester“ während der Corona-Pandemie. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1574