eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Lena Königstein
Foto: Lena Königstein

Weihnachtsaktion der Arche

Nudeln, Tomatensauce und eine Profifußballerin

Am Montag hat die Frankfurter Arche 150 Kochtüten an Kinder von Griesheimer Familien verteilt. Als besonderer Gast war Eintracht-Fußballerin Leonie Köster dabei, die den Kindern eine gesunde Ernährung näherbringen wollte.
Die Kinderarche Frankfurt hat am Montagnachmittag 150 Kochtüten an Kinder von hilfsbedürftigen Griesheimer Familien verteilt. In den Tüten waren jeweils Nudeln, ein Glas Tomatensauce und ein einfaches Pasta-Rezept; die Produkte stammen von dem Bio-Lebensmittelhersteller PPURA. Als besondere Überraschung war die Profifußballerin Leonie Köster zu Gast, die seit 2020 für die Eintracht-Frauen spielt. Sie erzählte den Kindern von ihrer Passion als Fußballerin und machte die Kinder aufmerksam auf das Thema gesunde Ernährung.

Dennis Schröder, Leiter der Arche in Frankfurt, berichtet von der Not, die in vielen Frankfurter Familien herrsche, wenn es nicht genug Essen zu Hause gebe. Durch die Inflation und die Energiekrise seien die Lebensmittelpreise noch mal gestiegen: „Zu Hause ist der Kühlschrank leer“, hätten manche der Kinder erzählt. Die steigenden Kosten hätten außerdem dazu geführt, dass viele Familien ihre Kinder vom Hort abmelden mussten, sodass sie dort auch kein Essen erhalten können, so Schröder weiter. Das alles verursache mehr Zulauf bei der Arche und der Essensausgabe: Manche Kinder würden „drei bis vier Portionen am Mittag“ essen. Überdies würden die Kinder daheim nicht das gemeinsame Essen zelebrieren können und deswegen sei die Arche dann der Ort, wo sie innerhalb der Tischgemeinschaft zusammen essen und sich unterhalten können. Zu Hause sei leider oft der Fernseher für die Kommunikation zuständig, bedauert Schröder.

Jedes Jahr an Nikolaus gebe es eine Verteilaktion mit einer Nikolausüberraschung, dieses Jahr schon am 5. Dezember, weil der Überraschungsgast nur an dem Tag Zeit gehabt habe, berichtet Schröder weiter. Sie hätten sich für eine Fußballerin entschieden, weil Fußball bei den Kindern sehr beliebt sei und um ihnen zu zeigen, dass der Frauenfußball angesagt und Fußball nicht bloß „Jungssport“ sei. Die Idee, Leonie Köster von Eintracht Frankfurt anzufragen, sei auf Vorschlag ihres Sohnes entstanden, erzählt Tina Ulmer, zuständig für die Unternehmenskommunikation bei PPURA. Das italienische Familienunternehmen spendet unter anderem pro verkauftem Kinderprodukt eine Pastasauce an Organisationen wie die Arche.

Wichtige Botschaft und eine Menge Spaß

Im Rahmen des Aktionstages gab es neben der Verteilung der Kochtüten und dem Schießen auf eine Torwand auch die Möglichkeit, der Fußballerin Fragen zu stellen sowie Fotos mit ihr zu machen. Die Kinder waren sichtlich neugierig. Ein Junge wollte etwa wissen, ob Köster schon Länderspiele gespielt habe, was diese bejahte. Die 21-Jährige, die nebenher Medien und Kommunikationswissenschaft studiert, habe dem Angebot, am Aktionstag vorbeizukommen, sofort zugesagt und die Zutaten für die Kochtüten eigenständig ausgesucht, erzählt Ulmer. Köster bestätigt das und gibt zu, sie habe selbst gleich drei Portionen verspeist. Gesunde Ernährung sei ihr immens wichtig und deshalb habe sie den Kindern mit ihrem Besuch eine weihnachtliche Freude machen wollen.

Vor den Kindern sprach sie über ihre Anfänge als Fußballerin und wie wichtig das Training und eine gesunde Ernährung seien, um die nötige Energie aufzubringen. Kurz vor Schluss gab sie den Kindern dann noch eine kleine Lebensweisheit mit auf den Weg: „Wenn ihr ganz viel Spaß an etwas habt, dann kommt ihr auch ganz weit, so wie ich im Fußball.“
 
6. Dezember 2022, 12.39 Uhr
Till Geginat
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Am Montag hat ein maskierter Mann eine Tankstelle in Unterliederbach überfallen: Er bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Pistole, erbeutete Bargeld und konnte unerkannt entkommen. Die Polizei sucht nun den Täter und bittet um Hinweise.
Text: tig / Foto: AdobeStock/pattilabelle
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
8. Februar 2023
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Das historische Ensemble der ehemaligen P.P. Heinz Ölfabrik
    Die Fabrik | 15.00 Uhr
  • Unbeirrbar für Menschenrechte – Einblicke in den Nachlaß von Ernst Klee (1942 – 2013)
    Evangelische Akademie Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Der alptraumhafte Sandmann - Gruseltour durch Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 20.30 Uhr
Kunst
  • Der Handschuh. Mehr als ein Mode-Accessoire
    Deutsches Ledermuseum | 10.00 Uhr
  • Chagall
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Ximena Garrido-Lecca
    Portikus | 12.00 Uhr
Kinder
  • Blau
    Staatstheater Darmstadt | 10.00 Uhr
  • Bli-Blip
    Löwenhof | 10.00 Uhr
  • Lernen beim Schlosskater Ferdinand
    Holzhausenschlösschen | 14.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Roland Kaehlbrandt
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims
    Thalhaus | 20.00 Uhr
  • Fack ju Göhte – Das Musical
    myticket Jahrhunderthalle | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Roland Kaehlbrandt
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims
    Thalhaus | 20.00 Uhr
  • Fack ju Göhte – Das Musical
    myticket Jahrhunderthalle | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • hr-Sinfonieorchester: Spotlight
    Alte Oper | 19.00 Uhr
  • Blühen
    Bockenheimer Depot | 19.00 Uhr
  • Sebastian Wieland und Knut Hanßen
    Kulturzentrum Englische Kirche | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Büşra Kayıkçı
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • Dardan
    Batschkapp | 20.00 Uhr
  • Frankfurt City Blues Band
    Neues Theater Höchst | 20.00 Uhr
Freie Stellen