eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Adobe Stock/avarooa
Foto: Adobe Stock/avarooa

Wegen Trockenheit

Frankfurt verbietet Grillen in Parks

Die Stadt Frankfurt verbietet ab Mittwoch das Grillen auf öffentlichen Grillplätzen. Grund dafür ist die anhaltende Hitze und die damit einhergehende Trockenheit. Auch Shishas dürfen künftig nicht mehr auf den Grünflächen geraucht werden.
Ab Mittwoch darf in Frankfurt an allen öffentlichen Grillplätzen nicht mehr gegrillt werden. „Die Rasenflächen, Bäume und Büsche auf den öffentlichen Grillplätzen sind extrem ausgetrocknet. Selbst bei größter Umsicht kann ein Funke ausreichen, einen Brand zu verursachen“, begründete Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Bündnis 90/Die Grünen) die Entscheidung. Das Verbot gilt sowohl für holz- und kohlebetriebene Grills als auch für Camping-, Gas- und Elektrogrills. Auch Shishas, die mit glühender Kohle betrieben werden, dürfen nicht mehr geraucht werden. Eine Empfehlung spricht die Stadt auch für Friedhöfe aus: Da auch diese gefährdet seien, sollte das Entzünden von Grablichtern und andere Formen von offenem Feuer unterlassen werden.

Dezernentin Heilig zeigte sich zudem besorgt darüber, dass das Grillverbot bereits im Juni ausgesprochen werden muss: „2018 mussten wir aufgrund der anhaltenden Dürre das erste Mal das Grillen auf unseren Anlagen verbieten. Das war aber erst im August der Fall. Jetzt müssen wir aufgrund der Dürre wie schon 2019 bereits im Juni ein Grillverbot aussprechen. Unsere Sommer werden immer trockener. Die Situation ist sehr ernst.“ Das Verbot gilt bis auf weiteres.
 
29. Juni 2022, 11.40 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Drogenszene im Bahnhofsviertel
„Die Leute müssen richtig behandelt werden“
Drogenkonsum, Verwahrlosung, Aggressivität – die Zustände im Frankfurter Bahnhofsviertel werden immer problematischer. Tom Holz und Ulrich Mattner wollen aufklären und für mehr Verständnis für die Konsumierenden sorgen. An die Stadt haben sie konkrete Forderungen.
Text: Laura Oehl / Foto: Ulrich Mattner
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
19. August 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Henkell Sektkellerei Inside – Prickelnde Tour durch die Henkell & Co. Sektkellerei
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
  • Goetheturmfest
    Goetheturm | 18.00 Uhr
  • Uganda – Perle Afrikas
    Zoo Frankfurt | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Ewig Jung
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Männerschlussverkauf
    Galli Theater Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Cabaret à la surprise
    Alter Posthof | 20.00 Uhr
Kinder
  • Offenes Atelier
    Atelier 1318 | 15.00 Uhr
  • Klebeband, Karton und Co.: Materialexperimente
    Städel Museum | 10.30 Uhr
  • Schnitzen, Schleifen, Schaben – fantasievolle Holzwerkstatt im Liebieghaus
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.30 Uhr
Kinder
  • Offenes Atelier
    Atelier 1318 | 15.00 Uhr
  • Klebeband, Karton und Co.: Materialexperimente
    Städel Museum | 10.30 Uhr
  • Schnitzen, Schleifen, Schaben – fantasievolle Holzwerkstatt im Liebieghaus
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.30 Uhr
Kunst
  • Frei. Schaffend
    Städel Museum | 10.00 Uhr
  • Deutsche Börse Photography Foundation Prize
    Art Collection Deutsche Börse | 11.00 Uhr
  • Carolin Trunk
    Filiale | 14.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Discotrashclash
    Fortuna Irgendwo | 21.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Discotrashclash
    Fortuna Irgendwo | 21.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Derya Yildirim & Grup Şimşek
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.30 Uhr
  • LIN
    Landesmuseum Mainz | 19.00 Uhr
  • Yvonne Catterfeld
    Gestüt Schafhof | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Derya Yildirim & Grup Şimşek
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.30 Uhr
  • LIN
    Landesmuseum Mainz | 19.00 Uhr
  • Yvonne Catterfeld
    Gestüt Schafhof | 19.00 Uhr
Freie Stellen