Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Wahre Grösse

Es gab wohl kaum einen Journalisten, der in seiner Konzertankündigung für Ben Hamilton im Bett in Frankfurt nicht aus der Plattenfirmenbiografie abschrieb, dass der Mann 2,10 Meter groß sei... Wir haben es vor Ort nicht nachgemessen, aber stattlich sah er schon aus, der Sänger und Gitarrist. Wahre Größe bewies er allerdings mit der Souveränität seines Vortrags im gut gefüllten Club. Denn obwohl er - damals, so war im Gespräch nach dem Konzert zu erfahren, noch gepampert - im Umfeld der Musiklebensgemeinschaft der legendären Traffic (Sänger war Steve Winwood) aufwuchst, besser herumkrabbelte, leben seine Songs nicht von Sixtieseinflüssen, wie überhaupt seine Musik keiner Ära, keinem Stil, keinem Vorbild zuzuordnen ist. Was kann man besseres über einen Künstler sagen? Hamilton ist Hamilton, sanft in den Balladen, zupackend in den Rocksongs, präsent in allen Tempi und mit unverwechselbar kehligem Timbre, das aus seiner Zeit als Straßenmusiker herrührt, als er sein "Instrument" überstrapzierte was zum heutigen Markenzeichen, leichte Heiserkeit, führte. Wann immer der Wahl-Berliner wieder in der Region auftaucht, hingehen. Denn das ist Unterhaltung mit Tiefgang, vielleicht ja Mainstream, aber dann ohne Klischees, und auf alle Fälle sympathisch bis in die letzte deutsche Ansage hinein. Und auch seine Einstellung stimmt, sieht er sich ("Ein bißchen esoterisch bin ich wohl schon", so Ben) doch nicht als der große Komponist oder gar Star, sondern eher als Medium, das etwas Gegebenes in eigene Worte und Töne gefasst an sein Publikum weiter gibt.

Text/Bild: Detlef Kinsler
 
17. Januar 2007, 17.48 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Laut der Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) wird auf Frankfurter Baustellen nicht ausreichend auf die Hygiene- und Abstandsregeln geachtet. Doch Kontrollen finden nur stichprobenartig statt. Wie hoch die Zahl der Verstöße wirklich ist, bleibt unklar. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Unsplash
 
 
Bei einer Auseinandersetzung im Gallus wurde am Donnerstagabend ein 43-jähriger Mann schwer verletzt. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, stellte sich jedoch noch am selben Abend der Polizei in Bad Vilbel. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Erst war er es, dann wieder nicht und nun also doch: Am Mittwoch gestand Stephan Ernst, im Juni 2019 den tödlichen Schuss auf Walter Lübcke abgegeben zu haben. Den Mitangeklagten Markus H. entlastet er mit der neuen Version aber nicht. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa | Boris Roessler
 
 
 
Wohnungsdurchsuchung in Frankfurt
0
Mutmaßliche IS-Rückkehrerin festgenommen
Das Landeskriminalamt Berlin hat eine 31-jährige Frau in Frankfurt festgenommen. Sie soll 2014 von Berlin nach Syrien gereist sein, um sich dem „Islamischen Staat“ (IS) anzuschließen; darüber hinaus habe sie vor Ort mehrere IS-Kämpfer geheiratet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Coaching-Projekt „Karriere Buddy“
0
Unterstützung für den Start in die Arbeitswelt
Mit dem Projekt „Karriere Buddy“ will der Verein „Über den Tellerrand“ Geflüchteten dabei helfen, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Dabei werden sie fünf Monate lang von Mentorinnen und Mentoren begleitet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Über den Tellerrand e.V.
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1555