eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Polizei Frankfurt
Foto: Polizei Frankfurt

Vermisstenmeldung

Polizei sucht 18-jährige Frau

Seit Sonntagnachmittag wird die 18-jährige Prantika B. aus dem Frankfurter Gallus vermisst. Aufgrund einer geistigen und körperlichen Behinderung kann die junge Frau nicht sprechen, ist vermutlich orientierungslos und auf Medikamente angewiesen.
Update, 3.1., 16 Uhr: Die vermisste 18-jährige Prantika B. ist
am Montagmittag durch Passanten im Europaviertel angetroffen worden. Laut Mitteilung der Polizei geht es ihr den Umständen entsprechend gut.



Die Polizei Frankfurt sucht nach der 18-jährigen Prantika B., die seit Sonntagnachmittag, 2. Januar, vermisst wird. Laut Polizei wurde sie zuletzt am Sonntag gegen 16.10 Uhr vor ihrem Wohnhaus in der Schlossborner Straße im Gallus gesehen. Seitdem wird die junge Frau aus Bangladesch vermisst. Wie die Polizei mitteilt, soll die Vermisste eine geistige und körperliche Behinderung haben. Sie könne nicht sprechen und sei orientierungslos, zudem benötige die 18-Jährige dringend Medikamente.

Beschrieben wird Pranktika B. als etwa 1,60 Meter groß und von schlanker Statur. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens soll sie laut Polizei eine knielange rote Jacke mit knallrotem Kunstfellkragen, einen schwarzen Schal, blaue Jeans, gelbe Socken sowie blaue Hausschuhe der Marke „Crocs“ getragen haben. Die Polizei weist darauf hin, dass die Vermisste zum Zeitpunkt ihres Verschwindens, anders als auf dem Foto, keinen roten Punkt auf der Stirn hatte.

Wer die junge Frau gesehen hat oder Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 069/755-10400 an das 4. Polizeirevier oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.
 
3. Januar 2022, 11.09 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
„Wie Gott uns schuf“
Queer und katholisch
In der TV-Dokumentation „Wie Gott uns schuf“, die am Montag in der ARD erschienen ist, outen sich 118 LGBTIQ+-Personen. Mit dabei ist auch ein Frankfurter: der katholische Theologe und Geschäftsführer des Weltladen Bornheim Stefan Diefenbach.
Text: ez / Foto: Adobe Stock/Carlos R
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
26. Januar 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Babylon am Main – Die Goldenen Zwanziger in Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Der Palmengarten und die Stadtgeschichte
    Palmengarten | 18.00 Uhr
  • Frankfurter Naturkunden: Schafe
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Victor/Victoria
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Julius Schepansky und Mathis Kasper Stier
    Kulturzentrum Englische Kirche | 19.00 Uhr
  • Igra
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
Kunst
  • John Cage. Museumcircle
    Zollamt MMK | 10.00 Uhr
  • Slawomir Elsner
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
  • Klaus Zylla
    Die Galerie | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mathias Tretter
    Theater Alte Mühle | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Lui Hill
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • HfMDK Jazzfest
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 18.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr