eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Til Schweiger in der Vorauswahl

Kaum zu glauben, aber er gehört zu den deutschen Exportschlagern im Filmgeschäft. Sogar bis nach Hollywood hat er es schon geschafft. Und nun ist der aus dem hessischen Heuchelheim stammende Til Schweiger für seine Rolle im Film „One Way“ in die Vorauswahl der Nominierung für den Deutschen Filmpreis 2007 gekommen. Aber nicht nur der Hauptdarsteller des Films ist nominiert, sondern auch Reto Salimbeni, der „One Way“-Autor und Regisseur. Er darf sich in der Kategorie „Bestes Drehbuch“ Hoffnungen machen.


Der Film erzählt die Geschichte des Werbemanagers Eddie Schneider (Til Schweiger), der kurz vor der Erfüllung aller seiner Wünsche steht: Er soll Partner in einer renommierten Agentur werden die Hochzeit mit seiner großen Liebe, der Tochter des Inhabers, steht auch kurz bevor. Doch ein einziger Fehler zerstört alle seine Wünsche.

 
21. Januar 2007, 15.52 Uhr
red
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Der Klinikverbund Hessen wehrt sich gegen die Vorwürfe, Krankenhäuser hätten die Zahlen zur Auslastung ihrer Intensivbetten manipuliert. Nach einem Bericht des Bundesrechnungshofs waren die Kliniken in den vergangenen Tagen zunehmend in Kritik geraten.
Text: loe / Foto: Symbolbild © Imago/Reichwein
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
17. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
Klassik / Oper/ Ballett
  • 30 Minuten Orgelmusik
    St. Katharinenkirche | 16.30 Uhr
  • Quatuor Arod
    Alte Oper | 17.15 Uhr
  • Sophie Herr und Juin Lee
    Kirche am Campus | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mutter Courage und ihre Kinder
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Oh Johnny Please Call Me
    Theater & nedelmann | 20.00 Uhr
  • Ausnahmezeit – Poetry Slam
    Bibliothekszentrum Sachsenhausen | 19.00 Uhr