eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer

Sachsenhausen

Im Südbahnhof sollen Unisex-Toiletten entstehen

Im Südbahnhof sollen Unisex-Toiletten entstehen, die von Angehörigen aller Geschlechter genutzt werden können. Damit will die Stadt den Ansatz der „Genderneutralität“ verfolgen. Nach derzeitigem Planungsstand soll die künftige Toilettenanlage ab April 2023 benutzbar sein.
Im Gebäude des Südbahnhofs werden Unisex-Toiletten gebaut. Bis nächstes Jahr im April sollen sie fertiggestellt werden. Bei der Planung der Toilettenanlage habe man laut Baudezernat auf eine geschlechterspezifische Trennung verzichtet. Die Stadt verfolge den Ansatz der „Genderneutralität“ und wolle auch durch neue bauliche Projekte, wie etwa die Toiletten im Südbahnhof, einen Beitrag dazu leisten. Die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger begrüßen laut einer Sprecherin des Baudezernats die Errichtung einer neuen Toilettenanlage am Südbahnhof. Zudem hoffen man gewisse „Irritationen“ im Hinblick auf die Ausgestaltung als genderneutrale Toilette, mit der Zeit ausräumen zu können.

Nach derzeitigem Planungsstand soll die künftige Toilettenanlage einen barrierefreien Eingangsbereich mit Waschrinne haben und einen ebenfalls barrierefrei nutzbaren Vorraum. Zudem soll es eine abschließbare Toilette für Menschen mit Behinderung geben, drei einzelne WC-Kabinen und einen durch Mauern abgeschirmten Urinal-Bereich, so eine Sprecherin des Baudezernats.

Die Tür zur Halle des Südbahnhofs soll einerseits tagsüber geöffnet bleiben und andererseits mit einem Glaseinsatz versehen werden. Dadurch wolle man zum einen bewirken, dass die Nutzenden nicht vom sonstigen Geschehen des Südbahnhofs abgetrennt sind und sich nicht in einem „losgelösten“ Raum befinden. Zum anderen wolle man laut Baudezernat gewährleisten, dass sich unerwünschte Verhaltensweisen nicht etablieren können, da die „soziale Kontrolle“ durch den offenen Raum nicht verloren geht.

Im Gegensatz zur bisherigen Anlage wird der Bodenbelag nicht gefliest, sondern mit rutschfesten Bodeneinläufen belegt. Die Wände sollen großflächig mit Aluminium-Verbundplatten verkleidet werden. Diese seien besonders resistent gegen Vandalismus. Die Toilettenkabinen und Urinal-Abschirmung werden geschlossen in Trockenbauweise ausgeführt, demnach reichen die Trennwände vom Boden bis zur Decke. Die Beleuchtung wird bündig in die Decken eingelassen und Lautsprecher sollen beruhigende Musik im Raum wiedergeben.
 
6. Oktober 2022, 12.45 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Am Montag hat die Frankfurter Arche 150 Kochtüten an Kinder von Griesheimer Familien verteilt. Als besonderer Gast war Eintracht-Fußballerin Leonie Köster dabei, die den Kindern eine gesunde Ernährung näherbringen wollte.
Text: Till Geginat / Foto: Lena Königstein
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
6. Dezember 2022
Journal Kultur-Tipps
Pop / Rock / Jazz
  • Night of the Proms
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Cari Cari
    Zoom | 20.00 Uhr
  • Luiku
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Kunst
  • Armamentaria
    Römerkastell Saalburg | 09.00 Uhr
  • Die Paulskirche: Symbol demokratischer Freiheit und nationaler Einheit
    Paulskirche | 10.00 Uhr
  • Maskenball. Taunus-Kunst-Triennale 2
    Stadtmuseum Hofheim am Taunus | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Orchestre National de France
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Morpheus Studio
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Thomas Schwarz, Katrin Scheder und Heidi Heinrich
    Ev. Kirche Bierstadt | 19.00 Uhr
Kinder
  • Lesefreunde
    Stadtteilbibliothek Sossenheim | 16.00 Uhr
  • Dreimal König
    Theaterhaus | 09.00 Uhr
  • Till Eulenspiegel
    Neues Theater Höchst | 09.00 Uhr
und sonst
  • Christmas Garden Frankfurt
    Gelände am Deutsche Bank Park | 16.30 Uhr
  • Wildnis in Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 18.00 Uhr
  • „Wie ich den Weg zum Führer fand“ – Beitrittsmotive und Entlastungsstrategien von NSDAP-Mitgliedern
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Federico Italiano
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Sister Act
    The English Theatre Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Simone Solga
    Die Käs | 20.00 Uhr
Freie Stellen