Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Polizeieinsatz im Krankenhaus
 

Polizeieinsatz im Krankenhaus

0

19-Jähriger mit Taser ruhiggestellt

Foto: nil
Foto: nil
Ein 19-Jähriger hat nach Angaben der Polizei vergangenen Sonntag in einem Krankenhaus in Sachsenhausen das Krankenhauspersonal angegriffen. Um den Mann zu beruhigen, mussten die dazugerufenen Beamt*innen einen Taser einsetzen.
Ein 19-jähriger Mann wurde vergangenen Sonntag gegen 4.30 Uhr von seinen Freunden in die Notaufnahme eines Sachsenhäuser Krankenhauses gebracht. Als der 19-Jährige begann, Ärzt*innen und Pflegekräfte anzugreifen, wurde die Polizei gerufen. Auch die Beamten haben den Mann nicht beruhigen können und schließlich einen Taser eingesetzt, womit sie den Mann unter Kontrolle bringen konnten. Nach Angaben der Polizei zeigte selbst eine medikamentöse Behandlung zur weiteren Beruhigung des 19-Jährigen nur langsam Wirkung.

Der Mann habe zu einem späteren Zeitpunkt angegeben, Marihuana geraucht zu haben. „Ob dies ursächlich für seinen Gemütszustand war, bleibt zunächst offen“, teilte die Polizei mit. Angaben darüber, weshalb der Mann in die Notaufnahme kam und ob bei dem Mann ein Drogentest durchgeführt wurde, konnte die Polizei auf Anfrage nicht machen. Allerdings sei mit Sicherheit ein Alkoholtest durchgeführt worden, der negativ ausfiel. Laut Polizeisprecherin habe der Mann durch den Taser-Einsatz keine Verletzungen davongetragen.
 
10. Februar 2020, 16.52 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Nach dem Anschlag in Hanau zeigen sich viele Menschen betroffen und drücken ihre Trauer, aber auch ihre Wut über das Geschehen aus. Allein in Frankfurt versammelten sich 3500 Menschen, um der Opfer zu gedenken. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © picture alliance / AP Photo
 
 
Hanau: Bildungsstätte Anne Frank
0
„Ein vergänglicher Moment der Empörung“
Der Anschlag von Hanau zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit von Politik und Gesellschaft im Umgang mit dem zunehmenden Rechtsterrorismus. Bereits nach Bekanntwerden der Anschlagspläne der Gruppe S. fragte die Bildungsstätte Anne Frank: „Wo bleibt der Aufschrei?“ – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress
 
 
Frankfurter Auschwitzprozess
0
Gerhard Wiese: Der letzte Zeitzeuge
Gerhard Wiese ist der letzte verbliebene Ankläger aus dem Auschwitzprozess. Am Mittwochabend berichtete der 91-Jährige von „dem Prozess seines Lebens“ und dem Schicksal eines Häftlings, das ihm besonders in Erinnerung geblieben ist. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Am heutigen Mittwochabend verleiht die Karl Kübel Stiftung den Fairwandler-Preis 2020. Unter den Nominierten befindet sich das Projekt Radeln ohne Alter für Seniorinnen und Senioren, das bald auch in Frankfurt starten soll. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild @ Pexels
 
 
Frankfurter Kinderschutzbund
0
Vormünder für junge Geflüchtete gesucht
Jedes Jahr kommen zahlreiche unbegleitete Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten nach Frankfurt. Der Kinderschutzbund sucht daher dringend Menschen, die eine Vormundschaft übernehmen und die minderjährigen Geflüchteten unterstützen möchten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Brad Neathery/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1520