Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Newcomers Festival

0

200 Plakate gestohlen

Foto: Newcomers Festival
Foto: Newcomers Festival
Am 20. September findet das Newcomers Festival statt, das Menschen, die aus dem Ausland nach Frankfurt gezogen sind, eine Willkommensplattform bieten will. Rund eine Woche zuvor überschattet ein Diebstahl die Vorbereitungen.
Um auf das bevorstehende Newcomers Festival aufmerksam zu machen, haben die Veranstalter vergangene Woche hunderte Plakate im Stadtgebiet aufgehängt. Rund 200 Stück sollen nun in der Nacht von Samstag auf Sonntag gestohlen worden seien. Stefan Söhngen, Betreiber des Festivals, kritisiert vor allem die Rigorosität der Täter.

Seit 20 Jahren findet das Newcomers Festival jährlich in Frankfurt statt, das in gemeinsamer Aktion von der Stadt Frankfurt, dem Land Hessen und zahlreichen Kooperationspartnern wie Eintracht Frankfurt, der Wirtschaftsförderung sowie der IHK organisiert wird. Zusammen wollen sie Neuankömmlingen in Frankfurt eine Willkommensplattform bieten und sie bei ihrem Neustart in Frankfurt bestmöglich unterstützen. Die diesjährige Messe soll am 20. September im Römer und in der Paulskirche stattfinden. Mit einer öffentlichen Plakatkampagne wurde nun auf die Veranstaltung hingewiesen.

„Es fehlen rund 200 Plakate, viele davon hingen sogar in zwei Meter Höhe. Da müssen professionelle Täter am Werk gewesen sein“, sagt Stefan Söhngen, der unter anderem die Montagsgesellschaft, einen parteiunabhängigen Verein für bürgerliche Interessen leitet. Der Schaden belaufe sich auf rund 1500 Euro. Söhngen teilte mit, er habe daraufhin am Montag direkt Anzeige wegen Diebstahls bei der Polizei erstattet. Diese hätten die Ermittlungen nun aufgenommen. Dabei wolle man auch prüfen, ob der Tat ein politischer Hintergrund zugrunde liege.
 
16. September 2020, 11.44 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Landesregierung hat die Besuchs-Beschränkungen in Altenpflege- und Behinderteneinrichtungen gelockert; ab Ende September soll es keine allgemeinen Vorgaben mehr geben. Das teilten Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose am Freitag mit. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Beamter ging unangemeldeter Nebentätigkeit nach
0
LKA ermittelt gegen Frankfurter Polizisten
Erneut hat ein Polizist unbefugt Daten von einem Polizeicomputer abgerufen. Ein Zusammhang mit den NSU 2.0-Drohschreiben liegt laut Innenministerium jedoch nicht vor. Vielmehr wird eine finanzielle Motivation in Verbindung mit einer nicht angemeldeten Nebentätigkeit vermutet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Mit dem Fahrrad zur Arbeit – dank flotter E-Bikes und neuer Radschnellwege sind immer weniger Pendler und Pendlerinnen auf Auto oder Bahn angewiesen. Kann das Fahrrad aber auch eine Alternative für diejenigen sein, die weitere Strecken zurücklegen müssen? – Weiterlesen >>
Text: Jonas Lohse/Jan Paul Stich / Foto: Pexels
 
 
 
Doppel-Demo für die Grüne Lunge
0
Bäume, die wie Streichhölzer fallen
Am Samstag soll mit einer Doppel-Demonstration, zu Fuß und mit dem Rad, auf den Erhalt der Grünen Lunge am Günthersburgpark aufmerksam gemacht werden. Die Veranstaltenden nennen die Bebauung und das Verhalten des Magistrats „unverantwortlich“. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Harald Schröder
 
 
Neubebauung auf Gelände des AfE-Turms
0
„99 West“ heißt jetzt Senckenberg-Turm
In Bockenheim wächst seit vergangenem Jahr das sogenannte „Senckenberg-Quartier“ mit zwei Wohn- und Bürotürmen in die Höhe. Der Investor und die Dr. Senckenbergische Stiftung haben sich nun entschlossen den „99 West“ in Senckenberg-Turm umzubenennen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Commerz Real
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1564