eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: AdobeStock/Lapping Pictures
Foto: AdobeStock/Lapping Pictures

Krisenstab

Stadt entwickelt Strategien gegen drohende Energiekrise

Vergangenen Freitag hat sich der „Arbeitskreis Energie“ erstmals getroffen, um erste Strategien gegen die drohende Energiekrise zu besprechen. Auch wurden etwa Krisenszenarien entwickelt, im Falle einer Gasmangellage oder eines Stromausfalles in der Stadt.
Mit einem Krisenstab will die Stadt auf die drohende Energiekrise reagieren. Vergangenen Freitag hat sich der „Arbeitskreis Energiekrise“ erstmals bei der Feuerwehr getroffen, um Maßnahme zu entwickeln. Unter anderem wurde bei dem Treffen besprochen, wie weit die jeweiligen Dezernate mit der Umsetzung von Energiesparmaßnahmen sind und welche noch folgen werden, teilt eine Sprecherin des Umweltdezernats mit. Darüber hinaus berichtete die Branddirektion, wie die Stadt auf eine Gasmangellage und einen Stromausfall vorbereitet ist. Die Mainova gab zudem eine Einschätzung zur aktuellen Versorgungslage bei Gas und Strom.

Das erste Treffen des Krisenstabs habe zudem besprochen, wie die Gruppen, die besonders unter den hohen Gaspreisen leiden, sozial abgefedert können. Außerdem wurden Strategien besprochen, wie das Ziel etwa 20 Prozent des Gasverbrauchs einzusparen, erreicht werden kann. Auch wurden etwa Krisenszenarien entwickelt, im Falle, dass Frankfurt von einer Gasmangellage oder einem Stromausfall getroffen wird.

Die Stadt wird sich laut Umweltdezernat zudem an die Anordnung des Bundes zum Energiesparen halten, die zu einer kurz- oder mittelfristigen Erdgasreduktion beitragen können. Dazu zählen etwa die Absenkung der Raumtemperatur, der dezentralen Trinkwassererwärmung oder auch das Abschalten der Beleuchtung von Gebäuden und Baudenkmälern.

Auch die Empfehlungen des Deutschen und Hessischen Städtetages sollen laut Umweltdezernat berücksichtigt werden. Dazu zählt zum Beispiel die Homeoffice-Empfehlung an bestimmten Wochentagen. Auch das Schließen der Dienstgebäude zwischen den Jahren, sofern möglich, wird in diesem Zuge empfohlen. In der Stadtverwaltung selbst werde man zudem die Beleuchtungen kurzfristig auf LED umrüsten.

Derweil fordert Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) die Verhinderung von Strom- und Gassperren. Diese soll die Mainova bis Ende März 2023 aussetzen, im Falle, dass Kundinnen und Kunden ihre Rechnungen nicht zahlen können. Einen entsprechenden Beschluss will er in der kommenden Sitzung des Magistrats herbeiführen, heißt es vonseiten der Stadt.
 
26. September 2022, 12.54 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Das Frankfurter Rote Kreuz bildet im Rahmen eines Pilotprojekts „Lebensretter integriert“ Geflüchtete für den Rettungsdienst aus. Mit dem Projekt soll unter anderem dem akuten Fachkräftemangel in den Rettungsberufen begegnet werden.
Text: Till Geginat / Foto: DRK Frankfurt
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
3. Dezember 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 19.30 Uhr
  • Historischer Weihnachtsmarkt
    Ronneburg | 11.00 Uhr
  • Romantischer Weihnachtsmarkt
    Kloster Eberbach | 11.00 Uhr
Kunst
  • Chagall
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • healing. Leben im Gleichgewicht
    Weltkulturen Museum | 11.00 Uhr
  • Doch die Käfer — Kritze, kratze
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Licht aus, Messer raus
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
  • Ein Zimmer für Zwei
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • NSU 2.0
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • The OhOhOhs
    St. Katharinenkirche | 20.00 Uhr
  • Kraftklub
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Núria Graham
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
Kinder
  • Kunst für Kids
    Kunststiftung DZ Bank | 15.30 Uhr
  • Contemporary Dance Workshop
    Sankt Peter | 10.00 Uhr
  • Scrooge oder Weihnachten vergisst man nicht
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Anthologie. Portrait of an Artist
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Die lustige Witwe
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Klassik Radio live in Concert
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Nightlife
  • FVV Xmas Party
    Tokonoma Club | 21.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Alles 90er & 2000er
    Batschkapp | 23.00 Uhr
Freie Stellen