eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Karl Otto Hondrich gestorben

Der Soziologe Karl Otto Hondrich ist tot, so ließ seine Witwe, Dörthe Kaiser, heute Abend mitteilen. Hondrich verstarb am vergangenen Dienstag im Alter von 69 Jahren. Seit etwa drei Jahren litt er an Krebs. Die Beisetzung wird am kommenden Dienstag (23.1.) in Kronberg im Taunus stattfinden. Hondrich hatte zuletzt in Frankfurt gelebt, wo er seit 1972 als Soziologie-Professor an der Universität tätig war. In Forschung und Lehre befasste sich Hondrich unter anderem mit Theorien und empirischen Untersuchungen über den sozialen Wandel und über soziale Konflikte.
 
18. Januar 2007, 19.17 Uhr
nicole brevoord
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Der Klinikverbund Hessen wehrt sich gegen die Vorwürfe, Krankenhäuser hätten die Zahlen zur Auslastung ihrer Intensivbetten manipuliert. Nach einem Bericht des Bundesrechnungshofs waren die Kliniken in den vergangenen Tagen zunehmend in Kritik geraten.
Text: loe / Foto: Symbolbild © Imago/Reichwein
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
17. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
Klassik / Oper/ Ballett
  • 30 Minuten Orgelmusik
    St. Katharinenkirche | 16.30 Uhr
  • Quatuor Arod
    Alte Oper | 17.15 Uhr
  • Sophie Herr und Juin Lee
    Kirche am Campus | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mutter Courage und ihre Kinder
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Oh Johnny Please Call Me
    Theater & nedelmann | 20.00 Uhr
  • Ausnahmezeit – Poetry Slam
    Bibliothekszentrum Sachsenhausen | 19.00 Uhr