Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Die Wixxer waren da!

"Wir sind eine richtig kleine Wixxer-Familie geworden", sagte Bastian Pastewka (im Bild rechts) auf dem Podium des CineStar Metropolis, und Oliver Kalkofe (links) stimmte zu: "Genau, die Wixxer von nebenan." Gekommen waren die beiden Comedians nach Frankfurt, um ihren neuen Film vorzustellen, kongenial betitelt "Neues vom Wixxer". Es handelt sich hierbei um die Fortsetzung ihrer erfolgreichen Edgar-Wallace-Parodie "Der Wixxer", und nach Ansicht waren sich alle Beteiligten (= eingeladene Journalisten) einig: "Besser als der erste Teil!" Kalkofe und Pastewka schrieben gemeinsam mit Oliver Welke das Drehbuch und alle spielen sie auch mit. Wieder geht es - frei nach Motiven von Krimi-Guru Wallace - um die Jagd der beiden trotteligen Scotland Yard-Inspektoren Very Long und Even Longer nach dem titelgebenden maskierten Massenmörder, und vom Team des ersten Films ist auch Christoph Maria Herbst als Alfons Hattler erneut mit von der Gag-Partie. Ein besonderer Coup gelang dem Filmteam mit der Besetzung des Wallace-Urgesteins Joachim Fuchsberger in der Rolle des Lord Dickham. "Blacky" sträubte sich zuerst, aber "nach vielen langen schleimigen Briefen" (Kalkofe) war der Ex-Fernsehmoderator und Schauspieler, der seinen letzten Film vor 33 Jahren drehte ("Das fliegende Klassenzimmer"), dann doch vom Angebot und dem liebevollen Ton der Hommage überzeugt. "Und Blacky war super", berichtet Kalkofe. "Er sagte nach Abschluss des Drehs zu uns: 'Ich kam als 79-Jähriger und ging als 39-Jähriger'." "Neues vom Wixxer" startet am 22. März in unseren Kinos. "Und bitte, bitte", plädierte Kalkofe an die anwesenden Journalisten, "verraten Sie nicht die Überraschungen des Films." Keine Angst, Herr Kalkofe, tun wir nicht. Übrigens: Der dritte Teil ist bereits in Planung: "Triple Wixxx".
 
24. Januar 2007, 20.22 Uhr
andreas dosch
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Laut der Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) wird auf Frankfurter Baustellen nicht ausreichend auf die Hygiene- und Abstandsregeln geachtet. Doch Kontrollen finden nur stichprobenartig statt. Wie hoch die Zahl der Verstöße wirklich ist, bleibt unklar. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Unsplash
 
 
Bei einer Auseinandersetzung im Gallus wurde am Donnerstagabend ein 43-jähriger Mann schwer verletzt. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, stellte sich jedoch noch am selben Abend der Polizei in Bad Vilbel. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Erst war er es, dann wieder nicht und nun also doch: Am Mittwoch gestand Stephan Ernst, im Juni 2019 den tödlichen Schuss auf Walter Lübcke abgegeben zu haben. Den Mitangeklagten Markus H. entlastet er mit der neuen Version aber nicht. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa | Boris Roessler
 
 
 
Wohnungsdurchsuchung in Frankfurt
0
Mutmaßliche IS-Rückkehrerin festgenommen
Das Landeskriminalamt Berlin hat eine 31-jährige Frau in Frankfurt festgenommen. Sie soll 2014 von Berlin nach Syrien gereist sein, um sich dem „Islamischen Staat“ (IS) anzuschließen; darüber hinaus habe sie vor Ort mehrere IS-Kämpfer geheiratet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Coaching-Projekt „Karriere Buddy“
0
Unterstützung für den Start in die Arbeitswelt
Mit dem Projekt „Karriere Buddy“ will der Verein „Über den Tellerrand“ Geflüchteten dabei helfen, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Dabei werden sie fünf Monate lang von Mentorinnen und Mentoren begleitet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Über den Tellerrand e.V.
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1555