eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Jonas Schwappach
Foto: Jonas Schwappach

Belebung der Innenstadt

Ein begehbares Treppengerüst für die Hauptwache?

Mit dem Projekt „Wohnzimmer Hauptwache“ will das Architekturmuseum herausfinden, wie die Innenstadt lebenswert werden kann. Nach einem Aufruf im Mai wurden rund 60 Ideen eingereicht; 17 davon sollen nun geprüft werden.
Im Rahmen des Wettbewerbs „Wohnzimmer Hauptwache“, zu dem die Stadt und das Deutsche Architekturmuseum aufgerufen hatten, hat die Jury einen Favoriten gewählt. Aus 58 Einreichungen wurden 17 Ideen ausgewählt. Daraus empfahl die Jury mehrheitlich das von der Kunstprojektgruppe Blaurot, Moritz Kölling, eingereichte Projekt „Übergangs(t)raum Hauptwache“ zur Realisierung. Dabei handelt es sich um ein rund 90 Meter langes und 17 Meter hohes begehbares Treppengerüst. Die Skulptur soll das Treppenloch und das Café Hauptwache überspannen. Der Überweg ist als eine 2,5 Meter breite Gerüstkonstruktion geplant.

„Das Projekt überträgt Ideen auf Frankfurt, die bereits in anderen Städten erfolgreich zur Belebung der Innenstädte beigetragen haben“, sagte Planungsdezernent Mike Josef (SPD) mit Verweis auf den Rooftop Walk in Rotterdam. Neben dem begehbaren Treppengerüst sollen auch die 16 weiteren Projekte auf ihre Machbarkeit hin geprüft und im Spätsommer umgesetzt werden. Darunter waren beispielsweise mobile Korbanlagen, um Streetball und die entsprechende Atmosphäre auf die Hauptwache zu bringen, oder auch ein integrativer Sport-Parcours. Außerdem die „Trinkhalle der Zukunft“: ein Kiosk-Pavillon, in dem es neben Getränken auch Kunst, Kultur und Workshops geben soll. Auch eine „WG-Küche“, eine „Gude Stub“ oder ein „Raumstation Radar Mobil“ wurden neben vielen anderen Ideen vorgeschlagen.

Mit dem Forschungsprojekt „Wohnzimmer Hauptwache“ will das Museum im Spätsommer und Herbst eine Art Versuchslabor an der Hauptwache organisieren, in dem Möglichkeiten oder konkrete Vorhaben für die Innenstadt getestet werden. Im Vorfeld hatte das Deutsche Architekturmuseum einen „Open Call for Participation“ ausgeschrieben, bei dem Ideen für das „Reallabor“ eingeschickt werden konnten.
 
4. Juli 2022, 11.54 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Auf einem Grundstück in der Auerhahnstraße wurde am Mittwoch ein Mann bei Baumschnittarbeiten von einem abgesägten Ast getroffen. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstarb. Sein Kollege kam mit einem Schock ins Krankenhaus.
Text: loe / Foto: Adobe Stock/studio v-zwoelf
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
11. August 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Altstadt reloaded – Das neue Herz der Stadt!
    Frankfurter Stadtevents | 15.00 Uhr
  • Hanauer Weinfest
    Schlossgarten | 11.00 Uhr
  • Weindorf
    Eschenplatz | 17.00 Uhr
Kunst
  • Ugo Rondinone
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • | Uhr
  • Seiltänzerinnen zwischen Autonomie und Anpassung
    Frauen Museum Wiesbaden | 12.00 Uhr
Kinder
  • Das Dschungelbuch
    Wasserburg | 11.00 Uhr
  • Die Insekten kommen
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 15.00 Uhr
  • Ferien-Werkstatt: Rap & Beats
    Junges Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • 30 Minuten Orgelmusik
    St. Katharinenkirche | 16.30 Uhr
  • Kammerorchester Basel und Bomsori Kim
    Kloster Eberbach | 20.00 Uhr
  • Carion Bläserquintett
    St. Markus Erbach | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mord im Orientexpress
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Volpone
    Schloss Eichhof | 20.30 Uhr
  • Die Sternstunde des Josef Bieder – Revue für einen Theaterrequisiteur
    Gutsausschank Baiken | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mord im Orientexpress
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Volpone
    Schloss Eichhof | 20.30 Uhr
  • Die Sternstunde des Josef Bieder – Revue für einen Theaterrequisiteur
    Gutsausschank Baiken | 20.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Pik Thursday
    Pik Dame | 18.00 Uhr
  • Urban Club Band
    Gibson | 21.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Rain Dance
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 19.00 Uhr
  • The Gypsy Tenors
    Palmengarten | 19.30 Uhr
  • Witch
    Kesselhaus | 20.00 Uhr
Freie Stellen