Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Aufruf der Polizei Frankfurt
 

Aufruf der Polizei Frankfurt

0

Zwei Jugendliche vermisst

Foto: Polizei Frankfurt
Foto: Polizei Frankfurt
Seit Dienstagnachmittag, den 19. Mai, wurden der 15-jährige Jan Hendrik K. und die 16-jährige Cara von K. von der Frankfurter Polizei gesucht. Beide Jugendliche waren nicht wie vereinbart nach Hause zurückgekehrt. Mittlerweile wurden die Jugendlichen gefunden.
Update vom 22. Mai: Wie das Polizeipräsidium am Donnerstagmittag bekannt gab, wurden die beiden vermissten Jugendlichen, Jan Hendrik K. und Cara von K., am Donnerstagmorgen in Buxtehude aufgriffen und zur Betreuung in eine örtliche Kinder- und Jugendpsychiatrie gebracht. Die Polizei bedankt sich für die vielen Hinweise zur Fahndung.

Die Polizei Frankfurt sucht derzeit nach dem 15 Jahre alten Jan Hendrik K. und der 16 Jahre alten Cara von K.. Die beiden Jugendlichen sind am Dienstagnachmittag, dem 19. Mai, nicht wie vereinbart nach Hause zurückgekehrt. Beide sind aktuell in der Kinder- und Jugendpsychatrie in Behandlung.

Jan Hendrik K. ist 1,73 Meter groß und war bei seinem Verschwinden mit einer olivfarbenen Bomberjacke, einem schwarzen Kapuzenpullover und einer schwarzen Jogginghose bekleidet. Cara von K. ist 1,70 Meter groß und trägt eine blonde Kurzhaarfrisur. Bei ihrem Verschwinden war sie mit einer schwarz-weiß karierten Hose, braunen, halbhohen Stiefeln, einem bauchfreien T-Shirt und einem langem Hemd bekleidet.

Bei Antreffen der beiden Jugendlichen oder Hinweisen zum Aufenthalt, bittet die Polizei Frankfurt darum, umgehend eine Polizeidienststelle zu verständigen oder sich an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 069 755 53110 zu wenden.
 
22. Mai 2020, 09.34 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Verstöße gegen Verordnung der Stadt
0
Festnahmen bei Corona-Demos
Auch am vergangenen Samstag trafen in Frankfurt erneut sogenannte Corona-Skeptikerinnen und -Skeptiker auf angekündigten Gegenprotest. Die Polizei nahm mehrere Personen bei einer Kundgebung an der Weseler Werft fest, weil diese sich nicht an die Verordnung der Stadt hielten. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Messerangriff in der Altstadt
0
23-jähriger Sohn attackiert Eltern
In der Altstadt hat ein 23-Jähriger am Sonntagabend seine Eltern mit einem Messer angegriffen und diese schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat sind bisher noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchter Tötung aufgenommen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: red
 
 
Im Umfeld einer Baptisten-Gemeinde in Rödelheim sind am Wochenende vermehrt Corona-Fälle bekannt geworden. Inzwischen sind mindestens 107 Menschen aus Frankfurt und drei weiteren Landkreisen infiziert. Die Verantwortlichen haben inzwischen Versäumnisse eingeräumt. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Pixabay
 
 
 
Während einer Kontrolle zur Einhaltung der Corona-Verordnungen am Mainufer hat ein Mann einen 20 Kilogramm schweren Blumenkübel vom Eisernen Steg auf eine Polizistin geworfen. Der Täter ist flüchtig. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pixabay
 
 
Die Stadt Frankfurt hat vergangene Woche die Baugenehmigung für das Großprojekt „Four“ erteilt. Auf dem Areal am Rossmarkt sollen zukünftig vier neue Hochhäuser entstehen. Neben Büroräumen sind unter anderem auch 650 Wohnungen dort vorgesehen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Groß & Partner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1538