Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Aja-Textor-Haus wird ausgezeichnet
 

0

Aja-Textor-Haus wird ausgezeichnet

Das Altenpflegeheim Haus Aja Textor-Goethe hat den Preis für vorbildliche Programme in Altenhilfeeinrichtungen 2007 gewonnen. "Mit seinem Konzept zum Aufbau eines quartiersbezogenen Freiwilligenmanagements ermöglicht der Träger den Bewohnerinnen und Bewohnern die Teilhabe am Stadtteilleben und den Austausch mit anderen Generationen", lobt Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld (Foto). Den Scheck über das Preisgeld von 10.000 Euro wird die Stadträtin bei der offiziellen Preisverleihung am 29. April im Haus Aja Textor-Goethe überreichen.
Das Haus Aja Textor-Goethe bezieht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in die Gestaltung des Heimalltags ein. Die Mehrzahl der Aktiven stammt aus der Nachbarschaft und ist im Stadtteil verwurzelt. Sie gehen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern spazieren und in lokalen Geschäften einkaufen, begleiten sie zum Gottesdienst in die Kirche und zu Veranstaltungen im benachbarten Rudolf Steiner Haus. Auch gemeinsames Backen, Haushaltsarbeiten und Vorlesen stehen auf dem Programm - Aktivitäten, an denen auch bettlägerige Bewohnerinnen und Bewohner beteiligt werden können. Koordiniert und begleitet werden die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von einem erfahrenen Altenpfleger und Sozialarbeiter.
"Der Kontakt mit den Ehrenamtlichen und die gemeinsamen Aktivitäten im Stadtteil steigern die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses Aja Textor-Goethe", sagt Birkenfeld. Die Idee des städtischen Preises sei es, "besonderes Engagement in der Altenpflege zu würdigen und bekannt zu machen". In der öffentlichen Wahrnehmung dominierten Berichte von "schwarzen Schafen". "Dadurch werden Ängste geschürt, obwohl die Altenpflegeheime in Frankfurt um einen respektvollen Umgang mit den ihnen anvertrauten Menschen bemüht sind", so die Sozialdezernentin.
Foto: CDU Frankfurt
 
26. Januar 2008, 10.47 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Kein Alkohol mehr ab 23 Uhr
0
Sperrstunde in Frankfurt aufgehoben
Durch den Antrag eines Gastronomen wurde die Sperrstunde durch ein Eilverfahren des Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel in Frankfurt bis zum Montag gekippt. Das Alkoholabgabeverbot ab 23 Uhr gilt jedoch weiterhin. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Am Donnerstag wurde zum 17. Mal der Hessische Integrationspreis verliehen. Unter dem Leitmotiv „Gemeinsam gegen Rassismus“ wurden vier Projekte ausgezeichnet, die sich für den Zusammenhalt in der Bevölkerung einsetzen. Die ersten beiden Plätze belegen Frankfurter Initiativen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
Ab Montag müssen Gaststätten, Kultureinrichtungen und Sportstätten erneut schließen, das gab Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Donnerstag bekannt. In Frankfurt führt ein Eilantrag derweil zum Aussetzen der Sperrstunde – zumindest am kommenden Wochenende. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash/Tobias Rehbein
 
 
 
In dem Prozess um den Mordfall Walter Lübcke sagte am Dienstag der Nebenkläger Ahmed I. aus. Er wirft Stephan E. vor, von diesem 2016 mit einem Messer angegriffen worden zu sein – und erhebt weitere Vorwürfe in Richtung der Polizei. – Weiterlesen >>
Text: rom/red / Foto: picture alliance/dpa/Getty Images Europe/Pool | Thomas Lohnes
 
 
Sprengung noch heute Abend
0
Bombe bei Fechenheim gefunden
Zwischen Fechenheim und Maintal bei Hanau wurde eine 250 Kilogramm schwere Bombe gefunden. Sie soll noch am heutigen Abend gesprengt werden, dafür müssen zunächst rund 2500 Anwohnerinnen und Anwohner evakuiert werden. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Archivbild © Kampfmittelräumdienst
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1575