Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Africa Alive

Gestern Abend eröffnete mit einer Vernissage des kenianischen Karikaturisten Gado (Titel seiner Ausstellung politisch-satirischer Zeichnungen: „Democrazy!“) und einer Vorführung des sozialkritischen Spielfilma „Bamako“ des mauretanischen Regisseurs Abderrahmane Sissako die 13. Ausgabe von „Africa Alive“. Es ist eines der wenigen Kulturfestivals, das Künstlern und Intellektuellen aus Afrika ein Forum bietet, ihre Werke, Ideen und Visionen persönlich vorzustellen. Das Festival findet bis 14. Februar im Deutschen Filmmuseum und dem Filmforum Höchst statt, wo ein umfassendes Filmprogramm zu sehen sein wird, andere Veranstaltungsorte sind die Brotfabrik, das 3. Welthaus, das Internationale Theater Frankfurt und die Zentralbibliothek in der Stadtbücherei Frankfurt am Main. Hier wird es Podiumsdiskussionen, Konzerte, eine Lesung, eine Theatervorführung und ein Kinderfest geben. Geplant und durchgeführt wird das Festival vom Africa Alive-Team, einer einmaligen Kooperation von afrikanischen Vereinen, Frankfurter Kultureinrichtungen und engagierten Einzelpersonen. An neuen Filmen präsentiert das Festival u.a. „Daratt“, ein Drama um Schuld und Vergebung im vom Bürgerkrieg zerrütteten Tschad, das auf dem Filmfestival von Venedig Erfolge feierte, sowie den letztjährigen Wettbewerbsbeitrag der Berlinale, „Sometimes in April“ von Raoul Peck über den Konflikt in Ruanda. Hierzu wird die Schauspielerin Carole Karemera erwartet. Hochaktuell setzt sich auch das Politische Podium unter dem Titel „Eine Gesellschaft in Bewegung“ mit dem gespannten Verhältnis zwischen Europa und Afrika und insbesondere den neuesten Migrationsbewegungen auseinander (Deutsches Filmmuseum, 21.1.), ergänzt durch einen Vortrag über das Transitland Mauretanien (3. Welt Haus, 29.1.). In der Zentralbibliothek liest am 24.1. die Senegalesin Ken Bugul aus ihrem in Deutschland noch unveröffentlichten Migrationsroman „La Pièce d'Or“. In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Theater werden unter dem Titel „Rire à l’africaine" (So lacht Africa), Sketche des berühmten Komikers Miche KanKan aus Kamerun in französischer Sprache aufgeführt, präsentiert von seinem talentierten Schüler Marc Serge Deuyo (Internationales Theater, 26.1.). Das Schul- und Uniprogramm bietet jungen Leuten die Gelegenheit, mit den zum Festival geladenen Künstlern zu diskutieren. An jüngere Kinder und ihre Familien richtet sich das beliebte Kinderfest mit der Gruppe Adesa aus Ghana (Afroton-Kulturprojekte, 4.2.). Und bereits am Abend zuvor spielt zum Abschlusskonzert in der Brotfabrik die energiegeladene Manou Gallo von der Elfenbeinküste mit ihrer neuen Band (Brotfabrik, 3.2.).
 
20. Januar 2007, 12.58 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Stadt Langen reagiert auf die „chaotischen Zustände“ des vergangenen Wochenendes: Der Waldsee ist trotz heißer Temperaturen bis auf Weiteres für Besucherinnen und Besucher gesperrt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: red
 
 
Am Mittwoch zeigt die ARD-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ den Überfall eines Geldboten an der Ikea-Filiale in Nieder-Eschbach vom November 2019. Noch immer sucht die Polizei Frankfurt nach sachdienlichen Hinweisen zu dem Tatverdächtigen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Polizei Frankfurt
 
 
Lübcke-Prozess: Tag zehn
0
In die Ecke gedrängt
Am Montag, dem zehnten Verhandlungstag, wurde die Befragung des Hauptangeklagten Stephan Ernst im Lübcke-Prozess fortgeführt. Dabei ging es unter anderem verstärkt um die Rolle des Mitangeklagten Markus H. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa/Getty Images Europe/Pool | Thomas Lohnes
 
 
 
Drei Personen leicht verletzt
0
Baustellenbrand im Gutleutviertel
Am Montagnachmittag ist es auf einer Baustelle im Gutleutviertel zu einem Brand gekommen. Dabei wurden mehrere Bauarbeiter leicht verletzt. Auslöser des Brandes war ein Müllcontainer. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Feuerwehr Frankfurt
 
 
Transporter-Diebstahl in Griesheim
0
72-jähriger Radfahrer verfolgt mutmaßlichen Dieb
Verfolgungsjagd mit dem Fahrrad: Ein 72-Jähriger fuhr am Freitag einem gestohlenen Transporter hinterher und verständigte währenddessen die Polizei. Schließlich traf der Mann noch vor den Beamten bei dem Tatverdächtigen ein. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1556