Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Michael Quast / Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
 
Kultur
Michael Quast
Leiter Fliegende Volksbühne
Geboren am 02.03.1959 in Heidelberg
Es ist eine Schande für die Stadt - gerade im Vergleich zu anderen Städten - wenn man seine Mundart nicht pflegt.
Quelle: Journal Frankfurt
Michael Quasts Leben ist die Bühne, sei es als Theaterschauspieler, Kabarettist, Regisseur oder Produzent. Kein Wunder, dass der gebürtige Heidelberger, der an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart studiert hat, mit Preisen überhäuft wurde: Der Binding Kulturpreis, Rheingau Musikpreis, Deutscher Kleinkunstpreis und Salzburger Stier könnten seine Vitrine zieren. In Frankfurt konnte man Quast zunächst am Schauspiel und an der Oper sowie im Tigerpalast bestaunen. Außerdem glänzte er in satirischen Soloprogrammen und in Adaptionen zahlreicher Offenbach-Operetten. Als Mitbegründer und Protagonist des Sommerfestivals Barock am Main machte er den Hessischen Molière bald über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und lockt alljährlich viele Besucher in den Park des Höchster Bolongaropalastes. Aus einer Position als Mit-Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Frankfurter Volkstheaters wurde letztlich nichts, stattdessen gründete Quast im Dezember 2008 die Fliegende Volksbühne, die eigentlich in Sachsenhausen ein Theater erbaut bekommen sollte. Stattdessen ist die Fliegende Volksbühne nun im Cantatesaal des ehemaligen Volkstheaters gelandet.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Michael Quast
 
 
Neue Spielstätte und mal nicht Molière
0
Alles neu bei Barock am Main
Das industrieromantische Gebäude der Höchster Porzellan-Manufaktur bildet in diesem Sommer die Kulisse des Theaterfestivals Barock am Main. Auf dem Programm steht "Der Alchemist" von Ben Jonson. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Frankfurt liest ein Buch beginnt
0
Multi-Talent
Zum achten Mal findet das Lesefest „Frankfurt liest ein Buch“ statt. Dieses Mal dreht sich alles um Herbert Heckmanns Roman „Benjamin und seine Väter“. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: privat
 
 
Ehrung für das Engagement rund um den Film
0
Kinothek Asta Nielsen erhält den Binding-Kulturpreis
Die beiden Mitbegründerinnen der Kinothek Asta Nielsen, Karola Gramann und Heide Schlüpmann, werden im September für ihre Arbeit rund um die Filmgeschichte mit dem mit 50.000 Euro dotierten Binding-Kulturpreis ausgezeichnet. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Kinothek Asta Nielsen
 
 
Wie jedes Jahr steht das Lesefest "Frankfurt liest ein Buch" an: Dieses Mal ist die Wahl auf Herbert Heckmanns Debütroman "Benjamin und seine Väter gefallen". Die Kulturdezernentin lobte das Lesefest. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Herbert Heckmann/privat
 
 
Barock am Main hat neue Spielstätte gefunden
0
Hessisches Theater zieht zum Porzellan
Michael Quast hat eine neue Spielstätte für sein Festival „Barock am Main“ gefunden. 2017 wird er an der Höchster Porzellan-Manufaktur spielen. Trotz höherer Kosten ist er mit der neuen Location zufrieden. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Maik Reuß
 
 
Bei einem Stadtteilspaziergang berichteten Amtsvertreter und Planungsdezernent Mike Josef (SPD) über die Entwicklungen von Höchst, das seit zehn Jahren von einem Förderprogramm profitiert, das nun aber ausläuft. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Es is kaa Stadt uff der weite Welt, die so merr wie mei Frankfort gefällt... Jeder Frankfurter kennt den berühmten Satz von Friedrich Stoltze. Zu seinem 200. Geburtstag zeigt das Stoltze-Museum ab Montag eine Sonderausstellung. – Weiterlesen >>
Text: nic/pia / Foto: nb
 
 
Frankfurts Stadtgrün
0
25 Jahre GrünGürtel
So groß wie 10.000 Fußballfelder ist der Frankfurter GrünGürtel, der aus Stadtwald, Parks und Grünanlagen, Sportanlagen, Kleingärten und riesigen freien Acker- und Wegeflächen besteht. und 25 Jahre alt wird. – Weiterlesen >>
Text: Jasmin Raykowski/ PIA / Foto: Stefan Cop
 
 
Am Samstag pulsierte das Leben in den Frankfurter und Offenbacher Kulturinstitutionen. 40.000 Besucher waren bei der Nacht der Museen dabei, feierten, staunten, futterten und wurden bei Workshops und Führungen aktiv. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Liebieghaus
 
 
Ausstellungen, Tanz, Performances, Lesungen und mehr bietet die 17. Nacht der Museen am 23. April, an der sich 40 Kulturstätten in Frankfurt und Offenbach beteiligen. Beim Programmpunkt Henninger Turm gibt es aber eine Änderung! – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Veranstalter
 
 
1  2  3  4  5  6  ...  15