Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Spendenlauf der Aids-Hilfe Frankfurt
 

Spendenlauf der Aids-Hilfe Frankfurt

0

Lauf für mehr Zeit

Foto: Lauf für mehr Zeit/Facebook
Foto: Lauf für mehr Zeit/Facebook
Die Aids-Hilfe Frankfurt veranstaltet am 8.9 zum 24. Mal den Spendenlauf „Lauf für mehr Zeit“. Der Name des Events hat sich zwar im Laufe der Jahre geändert, aber nicht der Hintergrund.
Auch in diesem Jahr findet wieder das Charity-Event „Lauf für mehr Zeit “der Aids-Hilfe Frankfurt statt. Im vergangenen Jahr hatten 4 579 Läuferinnen und Läufer teilgenommen, auf eine so rege Teilnahme hofft man auch 2019. Am 8. September geht es um 13 Uhr los. Start und Ziel des Laufes, der unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) ausgerichtet wird, ist der Opernplatz. Die Laufstrecke führt durch die Frankfurter Innenstrand und entlang des Mains. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, 5 km oder 10 km zu laufen oder alternativ 5 km zu walken. Für Schulklassen und kleinere Kinder werden auch kürzere Strecken angeboten. Die Startgebühren liegen zwischen 5 und 20 Euro. Alle eingenommenen Spenden kommen vollständig der Aids-Hilfe Frankfurt zugute. Im Anschluss wird es eine Siegerehrung geben. Wer teilnehmen möchte, sollte sich im Vorfeld im Internet anmelden. Wer sich spontan entscheidet, kann sich vor Ort nachmelden.

Die Aids-Hilfe Frankfurt ist Anlaufstelle für HIV-Infizierte und an Aids erkranke Menschen. Sie bietet sowohl Treffen für betroffene Personen, als auch Hilfestellungen im Alltag und Unterstützung der physischen und psychischen Gesundheit an. Darüber hinaus gibt es das Beratungsangebot MainTest, dort können sich Menschen anonym auf HIV und andere Geschlechtskrankheiten testen lassen oder sich einfach nur informieren. Die Aids-Hilfe setzt sich außerdem stark für Prävention und Entstigmatisierung in der Gesellschaft ein.

Um die Beratungsangebote und Hilfen weiter ausbauen und gewährleisten zu können, sind vor allem Spenden notwendig. Die Aids-Hilfe bezieht zwar auch staatliche Gelder, diese reichen jedoch nicht aus. „Nach wie vor ist der Verein auf die Unterstützung durch Spenden und Sponsoren angewiesen, um sein vielfältiges Angebot im Bereich Aufklärung, Beratung, Betreuung und Prävention aufrecht erhalten zu können“, so ein Sprecher der Aids-Hilfe Frankfurt.

Wie schon in den vergangenen Jahren, wird die VGF der Hauptsponsor sein. Die U-Bahnen und S-Bahnen werden an diesem Tag im gängigen Takt fahren und auch durch den Lauf nicht beeinträchtigt werden. Es werden immer noch ehrenamtliche Helfer gesucht, diese können sich im Internet anmelden.
 
2. September 2019
rip
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Die Frankfurter Feuerwehr hat ein neues System zur Standortlokalisierung vorgestellt. Anrufende, die nicht wissen, wo sie sich genau befinden, können unter bestimmten Voraussetzungen damit geortet werden. Menschen in Not soll damit schneller geholfen werden. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: © Stadt Frankfurt
 
 
Es ist jedes Jahr wieder ein Thema, das für Gesprächsstoff in der Stadt sorgt: Der Frankfurter Weihnachtsbaum. Nun ist das Exemplar, das den Römerberg in diesem Jahr zieren wird, gefunden: Eine 32 Meter hohe, 80 Jahre alte Fichte aus der Kurstadt Bad Orb. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Die 32 Meter hohe Fichte in der Mitte des Bildes wird ab dem 31.10. auf dem Römerberg stehen. © hes
 
 
Wer schon immer mal bei einem Filmdreh dabei sein wollte, der könnte am 3. November erste Schauspielluft schnuppern. Der Hessische Rundfunk sucht 30 Statistinnen und Statisten für den neuen Frankfurter Tatort. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: hr/Degeto/Bettina Müller
 
 
 
Die Lufthansa droht ihren Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern für den Fall eines Streiks mit Konsequenzen. Für kommenden Sonntag hatte die Gewerkschaft Ufo zum Streik aufgerufen. Die Lufthansa zweifelt bereits seit längerem die Tariffähigkeit der Gewerkschaft Ufo an. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: © Lufthansa Group
 
 
Großveranstaltungen stehen bekanntermaßen unter besonderem Schutz und wohl nur selten kommen so viele Menschen zusammen wie auf der Frankfurter Buchmesse. Jüngste Ereignisse wie der Anschlag in Halle wirken sich nun auf die Sicherheitsvorkehrungen auf der Messe aus. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Ausstellung und Messe GmbH des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels/Frankfurter Buchmesse
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1502