Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Postbote wittert Verdacht
 

Postbote wittert Verdacht

0

Paket auf falschen Namen bestellt

Foto: nil
Foto: nil
Ein 20-Jähriger hatte für 700 Euro Klamotten bestellt, dabei aber einen falschen Namen angegeben, um nicht zahlen zu müssen. Mit dem Paket in der Hand wurde der Postbote allerdings skeptisch.
Das hatte sich der junge Mann aus dem Ostend sicher ganz anders vorgestellt: Er bestellte Klamotten für 700 Euro, verwendete dafür allerdings einen falschen Namen. Damit das Paket auch bei ihm ankommen konnte, klebte er den falschen Namen sogar auf das Klingelschild seiner Wohnung am Danziger Platz.

Da dies dem Postboten bei der Zustellung am Dienstagnachmittag merkwürdig vorkam, fragte er den 20-jährigen nach dessen Ausweis, den dieser nicht zeigen konnte. Also ging der Postbote unverrichteter Dinge und brachte das Paket zurück in sein Auto. Doch so schnell gab der Besteller nicht auf.

In einem unbeobachteten Moment schnappte er sich das Paket und rannte davon. Die herbeigerufene Polizei erwirkte einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 20-Jährigen und fand dort kurze Zeit später sowohl den Mann als auch das Paket mit der bestellten Ware – außerdem noch 150 Gramm Marihuana. Die Beamten nahmen den Betrüger fest, ließen ihn nach Ende der polizeilichen Maßnahmen aber wieder laufen.
11. August 2017
nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Waghalsige Aktion in Fechenheim
0
Sprung ins kalte Wasser
Ein 65-jähriger Mann wollte sich am Samstagnachmittag im Main abkühlen und wagte einen Sprung von der Carl-Ulrich-Brücke in den Main. Die Polizei setzte seinem Badevergnügen jedoch schnell ein Ende. – Weiterlesen >>
Text: vh / Foto: nil
 
 
Fischer-Fans parken auf der Autobahn
0
Atemlos an der A3 entlang
Was macht man, wenn Helene Fischer in der Commerzbank Arena ein Konzert gibt? Richtig, man nimmt die S-Bahn. Stattdessen parkten die Fans am Freitag aber lieber auf der A3 und gingen zu Fuß zum Konzert. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: ans
 
 
Insgesamt sieben Vorfälle
0
Sexuelle Übergriffe beim CSD
Beim CSD wird eigentlich Toleranz, Liebe und Vielfalt gefeiert. Dennoch kam es bei diesem Event am Wochenende zu insgesamt sieben Vorfällen sexueller Übergriffe. Ein 29-jähriger Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen. – Weiterlesen >>
Text: ms/ots / Foto: nil
 
 
 
Jungenleiche im Main gefunden
0
Wurde Sulemane Opfer eines Verbrechens?
Der am vergangenen Dienstag im Main geborgene tote Junge ist identifiziert. Die Todesursache ist aber noch unklar, ein Tötungsdelikt kann nicht ausgeschlossen werden. Es wurde für Hinweise eine Belohnung ausgesetzt. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Wenn Deadpool an Sailor Moon und Pikachu vorbeiläuft, ist das kein seltener Anblick auf dem CosDay². Einmal im Jahr kommen Cosplay-Fans und Liebhaber japanischer Kultur im Nordwestzentrum zusammen, um ihre Kostüme zu präsentieren und sich auszutauschen. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Joshua Reddekopp/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1433 

Twitter Activity