Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Kurz vor der Schließung
 

Kurz vor der Schließung

0

Licht und Schatten im DialogMuseum

Foto: © DialogMuseum
Foto: © DialogMuseum
Wie sieht der Ausstellungsraum eigentlich aus? – Diese Frage stellen die Besucher des DialogMuseums den Mitarbeitern häufig. Bis Ende des Jahres bringt das Museum etwas Licht ins Dunkel. Es ist eine der letzten Gelegenheiten, das Museum zu besuchen, bevor es schließt.
Es ist ungewöhnlich, ein Museum zu besuchen, und hinterher dennoch nicht zu wissen, wie die Räumlichkeiten aussehen. Genau das ist im DialogMuseum seit 13 Jahren an der Tagesordnung. Die Besucher sind mit einem Blindenstock in den Räumen unterwegs und auf ihre Sinne sowie die Hilfe der sehbehinderten Mitarbeiter angewiesen, die durch die Ausstellung führen. „Wie sieht es im Dunkeln eigentlich aus?“, ist daher eine der am häufigsten gestellten Fragen der Besucher – und ein gut behütetes Geheimnis. Das Licht wird in den Räumen nämlich nie angeknipst. Die neueste Aktion des Museums soll dennoch dem Wunsch der Besucher nachkommen: Ab dem 6. November sind im beleuchteten Foyer mehrere Fotos von Exponaten aus der Ausstellung zu sehen, die Bilder wechseln wöchentlich. Die Besucher sind aufgefordert, sich diese Gegenstände einzuprägen und in den Räumen des Museums zu finden – nur mithilfe des Tastsinnes und im Dialog mit den blinden und sehbehinderten Guides. Wer sich erfolgreich durch die Ausstellung tastet, darf sich anschließend in der museumseigenen DunkelBar über eine kleine Überraschung freuen.

Museum sucht neue Bleibe
Die Aktion wird eine der letzten im DialogMuseum sein. Zum Jahresende schließt das Haus in der Hanauer Landstraße 145; am Samstag, den 22. Dezember wird das Museum zum letzten Mal geöffnet sein. Überlegungen dazu gab es bereits seit 2017, das JOURNAL FRANKFURT berichtete damals über die Suche nach einer neuen Örtlichkeit. „Eine Schließung ist jetzt nicht mehr abzuwenden“, teilte das Museum Anfang November mit. Ausschlaggebender Punkt bleibt die Finanzierung. „Wann und ob es weiter geht, ist noch immer unsicher“, heißt es weiter. Die Macher des Museums um Geschäftsführerin Klara Kletzka führen zwar „konstruktive Gespräche“ mit der Stadt Frankfurt. Eine Lösung, „die für das Museum dauerhaft finanzierbar ist“, sei aber noch nicht in Sicht. Noch hofft das Museum, dass nur eine mehrmonatige Unterbrechung bevorsteht, und das Haus an einem anderen Ort mitten in der Stadt wiedereröffnen kann.

>> Spot an! /Dialog im Dunkeln, DialogMuseum, Hanauer Landstraße 145, eine telefonische Reservierung über 069-90432144 oder dialogmuseum.de ist erforderlich
7. November 2018
nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Science Slam in Stadtbücherei
0
Über Wissenschaft slammen
Beim Science Slam „Wissenschaftsgeschichten im Anthropozän“ des Instituts für sozial-ökologische Forschung slammen Wissenschaftler über Lösungen, die die Wissenschaft anbietet, um unser Leben nachhaltiger zu gestalten. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: © Institut für sozial-ökologische Forschung
 
 
Bei Bauarbeiten wurde erneut eine Weltkriegsbombe in Frankfurt gefunden. Noch am Donnerstagbabend wurde die Bombe im Ostend gesprengt, weil eine Entschärfung nicht möglich war. Die Autobahn A661 war deshalb vorübergehend gesperrt. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Kampfmittelräumdienst (Archivbild)
 
 
Social-Media Projekt #was_ich_will
0
Gemeinsam für ein positives Körperbild
Mädchen und junge Frauen präsentieren sich gerne auf Social-Media-Kanäle, doch nicht jeder Kommentar, den sie dort bekommen, ist positiv. Das Social-Media-Projekt #was_ich_will soll Betroffene ermutigen, sich zu akzeptieren wie sie sind. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: ms
 
 
 
Die Brauerei Binding startet auch dieses Jahr die Aktion „Die Frankfurter Originale“. In drei Kategorien stehen jeweils fünf Finalisten zur Wahl. Bis zum 9. Dezember 2018 kann nun jeder im Internet seinen Favoriten wählen. – Weiterlesen >>
Text: kal / Foto: © DAS STUDIO Andreas Fuchs
 
 
Ana Marija Milkovics Kolumne
0
And the winner is Otto
Am vergangenen Sonntag ging unsere Kolumnistin Ana Marija Milkovic in die Brotfabrik anlässlich der Sondermann Veranstaltung. Wen sie dort getroffen und was sie da erlebt hat, schreibt sie in ihrer Kolumne. – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: © Oliver Maria Schmitt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1455 

Twitter Activity