Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Bouldern zum Geburtstag

0

Die Boulderwelt wird Eins

Vor genau einem Jahr eröffnete die Boulderwelt in Preungesheim. Zum Wiegenfest lockt das Kletterparadies nun mit Spaßwettkämpfen, einer Parkour-Show und freiem Eintritt.
Vor rund einem Jahr begann der Hype in Frankfurt. Mit der Boulderwelt eröffnete in der August-Schanz-Straße 50 das erste Kletterparadies für all jene, die gerne ohne Seil und doppelten Boden hoch hinaus wollen. Kommendes Wochenende, am 18. und 19. Januar, feiert die Sporthalle nun ihr einjähriges Bestehen – und hat sich dafür einige einfallen lassen.

Am Samstag, den 18. Januar, beginnt das zweitägige Geburtstagsfest um 10.30 Uhr mit dem „Day of the Boulder“, einem Spaßwettkampf für Anfänger und Profis gleichermaßen. 100 Boulder, mal etwas leichter, mal richtig schwer, warten darauf, von Groß und Klein, Jung und Alt bezwungen zu werden. Als Schmankerl für die Augen gibt es am Abend zudem einen Ashigaru Parkour Show Act, bei dem Freerunner zeigen, dass man auch auf ganz andere Art und Weise Hindernisse überwinden kann, als es den meisten Kletterern vielleicht in den Sinn kommt.

Wes Muskeln dann noch immer etwas Kraft übrig haben, kehrt gleich am Sonntag zurück nach Preungesheim. Zum Tag der offenen Tür ist nicht nur der Eintritt für alle Besucher frei, das Team um Hallenleiter Marc Stellbogen bietet auch kostenlose Einführungskurse in die Welt des Boulderns an. Auf alle kleinen Klettermaxen und -mariechen wartet zudem eine große Überraschung.

Mehr zum Geburtstagswochenende der Boulderwelt gibt es hier.

>> Boulderwelt: Preungesheim, August-Schanz-Straße 50, Tel. 95416560,
 
16. Januar 2014, 10.32 Uhr
ges
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Impfberechtigte ab 60 Jahren können sich an den kommenden beiden Wochenenden kurzfristig mit dem Astrazeneca-Vakzin gegen das Coronavirus impfen lassen. Über eine neue Nachrück-Plattform können auch andere Impfberechtigte ab sofort schneller an einen Termin kommen. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Unsplash/Mat Napo
 
 
Nach nur einer Woche muss das Modellprojekt in Alsfeld schon wieder gestoppt werden. Am Freitag lag die Inzidenz im Vogelsbergkreis zum dritten Mal in Folge über 200. Die teilnehmenden Geschäfte mussten wieder schließen. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Adobe Stock/Sina Ettmer
 
 
Ab sofort können Personen ab 60 Jahren bei der Registrierung für einen Impftermin angeben, sich mit dem Astrazeneca-Vakzin impfen lassen zu wollen. Die Chance auf eine zeitnahe Impfung soll so erhöht werden; viele bereits bestehende Termine werden derzeit abgesagt. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Giovanni Cancemi/Adobe Stock
 
 
 
Seit Dienstag sind in Frankfurt mobile Impfteams in Unterkünften für Obdachlose, Geflüchtete, Menschen mit Behinderung, Drogengebrauchende und Jugendliche unterwegs. Bei der ersten Impfaktion haben 80 Menschen die erste Dosis bekommen. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Unsplash/Mufid Majnun
 
 
Der AStA der Goethe-Universität fürchtet um die Zukunft der Forschungsstelle NS-Pädagogik, nachdem die Zeitarbeitsverträge der bisherigen Leiterinnen nicht verlängert wurden. Es entstehe eine bedauernswerte Lücke, kritisieren die Studierenden. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Adobe Stock
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1613