Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
12 aktuelle Fotos aus dem Club unterm Roßmarkt
 

12 aktuelle Fotos aus dem Club unterm Roßmarkt

3

Wie sieht es im U60311 aus?

Foto: © Harald Schröder
Foto: © Harald Schröder
Mit dem einstigen Technoclub U60311 verbinden die einen durchgefeierte Nächte, die anderen menschliche Tragödien. Seit Jahren steht das Gewölbe leer. Wir haben einen seltenen Blick hinein geworfen.


Es riecht leicht muffig, wie in einem Keller. Der Staub hat das Inventar mit einer dicken Schicht überzogen. Liegenschaftsdezernent Jan Schneider (CDU) zeigt uns den einst legendären, international bekannten Technoclub, der seit Jahren leer steht.



Wir schreiten die Treppe hinunter in ein düster wirkendes Reich.



Eigentlich wirkt vieles, als hätte man die Räume fluchtartig verlassen. Mit einer Lichterkette wurde behelfsmäßig für die Notbeleuchtung gesorgt.



Es stehen noch Gläser mit Strohhalmen an der Bar, im Kühlschrank lagert eine Buddel Jack Daniels,



die Kasse steht weit offen



in einem Snackautomaten befanden sich wohl noch Süßigkeiten, die von Nagern feinsäuberlich vertilgt worden sind.



Nur noch die aufgeknabberten Plastikhülsen verraten, was hier einst gegen Münzeinwurf erhältlich war.



Im Büro findet man noch Bildschirme und CD-Player. In den Schränken stapeln sich CDs, die „U60311“-Compilations,



die ebenso wie die Fotogalerie an den Wänden an die besseren Zeiten des Technotempels erinnern.





Zuletzt hatte das U60311 eher negative Schlagzeilen generiert, nicht zuletzt durch den Tod eines britischen Clubgastes, der in Folge einer Schlägerei mit den Türstehern auf tragische Weise ums Leben kam.



Jetzt sucht die Stadt nach neuen Nutzungsmöglichkeiten. Darüber berichten wir in der aktuellen Ausgabe des JOURNAL FRANKFURT ausführlicher. Nur eines vorweg: Ob in die Räume des U60311 jemals wieder ein Club einziehen wird, ist fraglich. Freunde des U60311 haben aber eine entsprechende Petition am Laufen und wollen auch Gespräche mit der Stadt führen.

>> Mehr zum Thema U60311

Fotos: Harald Schröder
16. Januar 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Gitti Bonaparte am 20.6.2017, 18:07 Uhr:
Und vor dem Techno Club war hier das "Logo" in den 70er Jahren .... was für Erinnerungen an durchgetanzte und -gefeierte Nächte!
 
Michael Risse am 16.1.2017, 15:15 Uhr:
1.Konstimaus hat Recht.
2.Das U-(Boot) 60311 wird zum Seemannsgrab erklärt,und bleibt am frankfurter"Meeresgrund" für immerdar.
Michael Risse,ehem.Kapitänsleutnant,Kaleu des U 532
 
Konstimaus am 16.1.2017, 14:37 Uhr:
Bitte nichts daran verändern, wir Mäuse brauchen auch unsere Freiräume. Aber der Automaten darf gerne wieder aufgefüllt werden. Danke!
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Lichtinszenierung von Pulse of Europe
0
Paulskirche im Geiste Europas
Mit einer Lichtinszenierung der Paulskirche wirbt Pulse of Europe für die Beteiligung an der Europawahl. Am Donnerstag, den 23. Mai gibt es im Rahmen eines kostenlosen Open-Air-Events unter anderem Live-Musik und Redebeiträge verschiedener Politiker. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Wikimedia Commons
 
 
Vorschläge für neue Standorte angekündigt
0
Mehr öffentliche Toiletten für Frankfurt
Öffentliche Toiletten in Frankfurt sind Mangelware – das soll sich nun ändern. Baudezernent Jan Schneider (CDU) will unter anderem neue Toiletten bauen lassen und Restaurant-Toiletten für alle zugänglich machen. – Weiterlesen >>
Text: ffm/hes / Foto: Pexels
 
 
Teestube Jona zieht immer mehr Menschen an
0
Ein Wohnzimmer für Menschen ohne Wohnung
Seit dem Umzug in die Gutleutstraße nehmen immer mehr Menschen das Angebot der Teestube Jona wahr. So sehr dies die Relevanz der Einrichtung zeigt, bringt es auch zahlreiche Herausforderung mit sich. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: ms
 
 
 
Flächendeckende Versorgung mit Glasfaserkabel
0
Schnellerer Internetzugang bis 2025
Am vergangenen Donnerstag unterzeichneten verschiedene Regionen des Rhein-Main-Gebietes eine Absichtserklärung, mit der sie eine flächendeckende Versorgung mit Glasfaserkabeln sicherstellen wollen. Bis 2025 sollen die Hälfte aller Haushalte einen gigabitfähigen Internetzugang erhalten. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Pixabay
 
 
Eine Woche vor der Europawahl demonstrierten 14 000 Menschen in Frankfurt unter dem Motto „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen den Nationalismus“. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis hatte in zahlreichen europäischen Städten zu Demonstrationen aufgerufen. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Benrd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1476