Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Crowdfunding für Debütalbum der Band Romie
 

Crowdfunding für Debütalbum der Band Romie

0

Musik als ständiger Begleiter

Foto: Charlie Joe Doherty
Foto: Charlie Joe Doherty
„Trust In The You Of Now“ wird es heißen – das Debüt des Folk-Duos Romie. Aufgenommen wurde es schon – in der Nähe des Glenveagh National Parks im Nordosten Irlands. Mit Hilfe eines Crowdfundings soll die Platte im Herbst veröffentlicht werden.
Lange waren sie live nicht zu sehen und feierten jüngst beim Stoffel ihr Comeback. „Aufgrund unserer Staatsexamen und der Albumproduktion waren wir ein wenig in der Versenkung verschwunden“, melden sich Jule Heidmann und Paula Stenger alias Romie wieder aus der Szene zurück. Aktuell läuft noch ein Crowdfunding, um „Trust In The You Of Now“ fertig zu produzieren. Bis zum 30. August soll das fehlende Geld gesammelt werden, um nach den Aufnahmen mit bis zu achtzehn Musikern, unter der Regie des Produzenten Orri McBrearty, in einem Studio in der Nähe des Glenveagh National Parks im Nordosten Irlands den Rest bis hin zur Pressung der CDs und der Vinyls zu finanzieren.

„Wir sind freie und unabhängige Künstlerinnen und finanzieren die Albumproduktion und alles was darüber hinaus geht selbst. Die immensen Kosten, die dabei entstanden sind, können wir allein nicht stemmen, daher brauchen wir Eure finanzielle Unterstützung. Gemeinsam mit Euch können wir den Traum von unserem Debütalbum verwirklichen, sodass unsere Musik Euch alle erreicht“, werben Romie um Supporter. „Unser Ziel ist es, mit dem Album Menschen zu erreichen, die gerne Musik hören. Zuhause im Bett, auf der Couch, alleine, mit Freunden, beim Tanzen, beim Putzen, beim Sport machen, beim Autofahren, beim Arbeiten, beim Fliegen, beim Spazieren gehen, beim Reisen, beim Dinner, beim ersten Date, beim Frühstück und wo auch immer sie Euch begleiten wird“, formulieren Romie ihre Ziele.

>> Zur Unterstützung des Projekts: www.startnext.com/romiedebutalbum
 
6. August 2019, 09.32 Uhr
Detlef Kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Eine Verschmelzung von Buch- und Musikmesse hat laut den Veranstaltern nie zur Debatte gestanden. Dennoch war sie in den vergangenen Tagen in den Medien immer wieder Thema. Grund dafür war eine Aussage Börsenverein-Geschäftsführers Alexander Skipis. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Alexander Heimann/© Buchmesse Frankfurt
 
 
Sieben Jahre war das Horst im Gallus eine Institution für Konzert-, Film- und komische Kultur. Seit Sonntag ist klar: Horst hat Corona nicht überlebt. Doch das Team hofft nach der Krise auf neue Herausforderungen. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: © Horst
 
 
Zwischen Klassik und Elektronik
0
Oh la la, The OhOhOhs ...
Im Juni sollten The OhOhOhs im Mousonturm spielen. Das konnte wegen Corona nicht stattfinden. Jetzt ist das Duo beim kleinen Festival des Künstlerhauses im Palmengarten am 29. August dabei – mit zwei sehr speziellen Produktionen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: TheOhOhOhs
 
 
 
Freiluftkino: Haus am Dom
0
Kino auf dem Dach
Zwar können aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht alle Kinos öffnen, dank diverser Freiluftkinos lassen sich diesen Sommer dennoch zahlreiche Filme genießen. Vom 17. Juli bis 9. August zeigt das Haus am Dom acht Filme auf der Dachterrasse. – Weiterlesen >>
Text: ez/rom / Foto: D. Wiese-Gutheil/Haus am Dom
 
 
Oper Frankfurt
0
Der nächste Vorhang
Seit dem 7. Mai dürfen Opernhäuser wieder öffnen. Doch die Oper Frankfurt hält im Gegensatz zu anderen Häusern an der Absage ihrer Spielzeit fest. Intendant Bernd Loebe hat dafür eine Erklärung. – Weiterlesen >>
Text: Christian Rupp / Foto: Barbara Aumueller
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  696