Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Zeugenaufruf

0

51-Jährige wird auf Zeil attackiert

Foto: nil
Foto: nil
Vergangenen Samstag ist eine 51-jährige Frau mitten am Tag in der Innenstadt schwer verletzt worden. Eine unbekannte Person hatte die Frau so stark gestoßen, dass sie mit ihrem Gesicht auf einen Metallpoller fiel.
Eine 51-jährige Frau ist vergangenen Samstag auf der Zeil schwer verletzt worden. Gegen 14.30 Uhr begab sich die Frau vom Wochenmarkt an der Konstablerwache zur nahegelegenen Apotheke „Apfel“, wo sie von einer bislang unbekannten Person so stark in den Rücken gestoßen wurde, dass sie mit dem Gesicht auf einen Metallpoller fiel. Der Täter oder die Täterin konnte flüchten.

Mehrere Passantinnen und Passanten eilten der Frau zur Hilfe. Unter ihnen befand sich auch ein Arzt, der einen Rettungswagen verständigte. Die Verletzungen der Frau sollen laut Polizei „nicht unerheblich“ gewesen sein. Der Ehemann des Opfers informierte die Polizei über den Vorfall am Folgetag und erstattete Strafanzeige.

Die Polizei sucht nun Personen, die den Tatvorgang gesehen haben und Angaben zu dem Täter beziehungsweise der Täterin machen können. Auch die Helfer*innen, die sich unmittelbar nach der Tat um die Verletzte gekümmert hatten, werden gebeten, sich zu melden. Zeuginnen und Zeugen können sich unter 069 - 755 10100 oder bei jeder andere Polizeidienststelle melden.
 
7. Februar 2020, 12.36 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Nach dem Anschlag in Hanau zeigen sich viele Menschen betroffen und drücken ihre Trauer, aber auch ihre Wut über das Geschehen aus. Allein in Frankfurt versammelten sich 3500 Menschen, um der Opfer zu gedenken. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © picture alliance / AP Photo
 
 
Hanau: Bildungsstätte Anne Frank
0
„Ein vergänglicher Moment der Empörung“
Der Anschlag von Hanau zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit von Politik und Gesellschaft im Umgang mit dem zunehmenden Rechtsterrorismus. Bereits nach Bekanntwerden der Anschlagspläne der Gruppe S. fragte die Bildungsstätte Anne Frank: „Wo bleibt der Aufschrei?“ – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress
 
 
Frankfurter Auschwitzprozess
0
Gerhard Wiese: Der letzte Zeitzeuge
Gerhard Wiese ist der letzte verbliebene Ankläger aus dem Auschwitzprozess. Am Mittwochabend berichtete der 91-Jährige von „dem Prozess seines Lebens“ und dem Schicksal eines Häftlings, das ihm besonders in Erinnerung geblieben ist. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Am heutigen Mittwochabend verleiht die Karl Kübel Stiftung den Fairwandler-Preis 2020. Unter den Nominierten befindet sich das Projekt Radeln ohne Alter für Seniorinnen und Senioren, das bald auch in Frankfurt starten soll. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild @ Pexels
 
 
Frankfurter Kinderschutzbund
0
Vormünder für junge Geflüchtete gesucht
Jedes Jahr kommen zahlreiche unbegleitete Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten nach Frankfurt. Der Kinderschutzbund sucht daher dringend Menschen, die eine Vormundschaft übernehmen und die minderjährigen Geflüchteten unterstützen möchten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Brad Neathery/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1520