Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Zeitpunkt der Entschärfung noch unklar
 

Zeitpunkt der Entschärfung noch unklar

0

Gallus: Weltkriegsbombe auf Messegelände gefunden

Foto: © Kampfmittelräumdienst (Archivbild)
Foto: © Kampfmittelräumdienst (Archivbild)
Auf dem Gelände der Messe Frankfurt haben Bauarbeiter eine Weltkriegsbombe gefunden. Der Bereich um die Halle wurde abgesperrt. Die Bombe soll am kommenden Freitag entschärft werden.
Update, vom 3. Juni, 17.30 Uhr: Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt haben nun eine Karte mit der Evakuierungszone veröffentlicht. Die betroffenen Haushalte, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen, sollen außerdem mittels Wurfzettel informiert werden. Von der Evakuierung seien etwa 2700 Personen betroffen. Besondere Einrichtungen wie Pflegeheime oder Krankenhäuser gebe es nicht im Evakuierungsbereich. Auch der öffentliche Nahverkehr ist von der Sperrung betroffen: Ab 8.30 Uhr wird die S-Bahn-Station Messe nicht mehr angefahren.

Alle Personen müssen den betroffenen Bereich am Freitag um 9 Uhr verlassen. In diesem Zeitraum werden auch hilfsbedürftige oder bettlägerige Menschen, die ihren Transportbedarf im Vorfeld bei der Feuerwehr angemeldet haben, durch die Rettungsdienste und Katastrophenschutzeinheiten evakuiert und zur Betreuungsstelle oder anderen Einrichtungen gebracht. Personen, die einen Transport benötigen, werden gebeten, sich bis kommenden Donnerstag um 18 Uhr über das Bürgertelefon zu melden. Zudem kann auch online auf der Internetseite der Feuerwehr ein Transportbedarf angemeldet werden.

In der Messehalle 11 wird eine Betreuungsstelle eingerichtet, die ab 8 Uhr geöffnet ist. Zur Vermeidung von Corona-Infektionen müssen innerhalb der Betreuungsstelle die Abstandsregeln eingehalten werden und eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Außerdem werden zur Nachverfolgung eventueller Infektionsketten, die Kontaktdaten aller in der Betreuungsstelle anwesenden Personen festgehalten.

Die Dauer der Entschärfung ist bisher noch unklar. Das Ende der Sperrungen, das für voraussichtlich 18 Uhr zu erwarten ist, wird durch Rundfunkdurchsagen sowie über die sozialen Medien bekannt gegeben.

Update vom 3.6.,16.31 Uhr: Wie die Feuerwehr Frankfurt mitteilt, findet die Entschärfung der Bombe am Freitag, den 5. Juni im Laufe des Tages statt. Ein genauer Zeitraum sowie der betroffene Bereich sollen später bekannt gegeben werden.

Auf dem Gelände der Messe Frankfurt im Stadtteil Gallus wurde am vergangenen Dienstag bei Bauarbeiten eine Weltkriegsbombe gefunden. Die Bombe befindet sich im Bereich der Messehalle 5, sie sei abgesichert und befinde sich in einer stabilen Lage, wie die Frankfurter Feuerwehr am Mittwochvormittag mitteilte. Der Bereich um die Messehalle wurde abgesperrt.

Der Kampfmittelräumdienst des Landes Hesse und das Ordnungsamt der Stadt wollen im Laufe des Tages den Zeitpunkt der Entschärfung und den dafür erforderlichen Evakuierungsbereich festlegen. Sobald weitere Details bekannt sind, werden diese auf der Seite der Feuerwehr Frankfurt veröffentlicht.
 
3. Juni 2020, 17.30 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Am Donnerstag äußerte sich Hessens Innenminister Peter Beuth zu dem Drohschreiben an die Linken-Politikerin Janine Wissler und übte scharfe Kritik am Landeskriminalamt. Wie er erklärte, schließe er ein rechtes Netzwerk nicht aus. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Tatverdächtiger vermutlich nicht schuldfähig
0
Verhandlung im Falle des getöteten Achtjährigen beginnt
Ein Jahr nach der Tötung eines achtjährigen Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof beginnt vor dem Landgericht der Prozess gegen den Tatverdächtigen. Der 41-Jährige soll das Kind und dessen Mutter vor einen einfahrenden ICE gestoßen und im Anschluss eine weitere Frau verletzt haben. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Gericht spricht Alexander Falk schuldig
0
Vier Jahre und sechs Monate
Nach 22 Monaten Untersuchungshaft und knapp einem Jahr Prozess wurde am Donnerstag das Urteil gegen den Stadtplan-Erben Alexander Falk gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert
 
 
 
Schwanheim: sexuell motivierte Angriffe auf Frauen
0
Kriminalpolizei fahndet nach Tatverdächtigem
Zwischen Ende Mai und Ende Juni kam es zwischen Schwanheim und Goldstein zu vier „überfallartigen und sexuell motivierten Angriffen“ auf junge Frauen. Die Kriminalpolizei sucht nun mithilfe eines Phantombilds nach dem Tatverdächtigen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Kriminalpolizei Frankfurt
 
 
Präsidentschaftswahl Goethe-Universität
0
Entscheidung mit Hindernissen
Enrico Schleiff ist der neue Präsident der Goethe-Universität. Am Mittwoch wurde er im dritten Wahlgang mit 18 Stimmen gewählt. Der Wahl waren wochenlange Proteste vorangegangen; zahlreiche Stimmen nannten das Vorgehen des Hochschulrats bei der Nominierung undemokratisch. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Uwe Dettmar/ © Goethe-Universität
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1548