Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Toilettenpapier-Zwischenfall
 

Toilettenpapier-Zwischenfall

0

Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin

Foto: Anna Franques/Unsplash
Foto: Anna Franques/Unsplash
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an.
In einem Drogeriemarkt auf der Königsteiner Straße in Frankfurt-Höchst kam es am Donnerstagmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Kundin und einer Mitarbeiterin des Marktes. Die 51-jährige Kundin soll der Mitarbeiterin dabei eine Ohrfeige gegeben haben, wodurch diese leicht verletzt wurde. Die 26-jährige Mitarbeiterin soll zuvor dabei gewesen sein, den Einlass für den Markt zu regeln, um die Hygienevorschriften einzuhalten, heißt es vonseiten der Polizei. Offenbar wollte die Kundin jedoch nicht warten und ging daraufhin auf die Mitarbeiterin los. Gegenüber der Polizei soll die 51-Jährige anschließend angegeben haben, dass die Befürchtung, kein Toilettenpapier mehr zu bekommen, der Grund für den Angriff auf die Verkäuferin war. Die Polizei leitet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Hinsichtlich der Einhaltung der Verbote stelle die Polizei Frankfurt allerdings fest, dass sich der Großteil der Frankfurter Bevölkerung an die Vorgaben halte. Am Donnerstag sei man lediglich im Anschluss zu den Abiturprüfungen in Mathematik auf Kleingruppen von Abiturientinnen und Abiturienten getroffen, die sich nach Ermahnung einsichtig gezeigt haben.
 
27. März 2020, 12.49 Uhr
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Verstöße gegen Verordnung der Stadt
0
Festnahmen bei Corona-Demos
Auch am vergangenen Samstag trafen in Frankfurt erneut sogenannte Corona-Skeptikerinnen und -Skeptiker auf angekündigten Gegenprotest. Die Polizei nahm mehrere Personen bei einer Kundgebung an der Weseler Werft fest, weil diese sich nicht an die Verordnung der Stadt hielten. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Messerangriff in der Altstadt
0
23-jähriger Sohn attackiert Eltern
In der Altstadt hat ein 23-Jähriger am Sonntagabend seine Eltern mit einem Messer angegriffen und diese schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat sind bisher noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchter Tötung aufgenommen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: red
 
 
Im Umfeld einer Baptisten-Gemeinde in Rödelheim sind am Wochenende vermehrt Corona-Fälle bekannt geworden. Inzwischen sind mindestens 107 Menschen aus Frankfurt und drei weiteren Landkreisen infiziert. Die Verantwortlichen haben inzwischen Versäumnisse eingeräumt. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Pixabay
 
 
 
Während einer Kontrolle zur Einhaltung der Corona-Verordnungen am Mainufer hat ein Mann einen 20 Kilogramm schweren Blumenkübel vom Eisernen Steg auf eine Polizistin geworfen. Der Täter ist flüchtig. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pixabay
 
 
Die Stadt Frankfurt hat vergangene Woche die Baugenehmigung für das Großprojekt „Four“ erteilt. Auf dem Areal am Rossmarkt sollen zukünftig vier neue Hochhäuser entstehen. Neben Büroräumen sind unter anderem auch 650 Wohnungen dort vorgesehen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Groß & Partner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1538