eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: twitter.com/AufstandLastGen
Foto: twitter.com/AufstandLastGen

Städel Museum

Aktivisten kleben sich an Gemälde fest

Nach einer Protestaktion in Dresden haben sich am Mittwochmittag auch in Frankfurt zwei Klimaaktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ an einem Gemälde festgeklebt. Der Betrieb im Städel konnte weiterlaufen, das Museum hat nun Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet.
Am Mittwochmittag haben sich zwei Klimaaktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ an einem Gemälde im Städel festgeklebt. Es handelte sich dabei um das Werk „Gewitterlandschaft mit Pyramus und Thisbe“ von Nicolas Poussin, welches, so heißt es vonseiten der Aktivisten auf Twitter, „heute symbolisch für den zerstörerischen Kurs der aktuellen Politik“ stehe. Beide Aktivisten hatten sich mit jeweils einer Hand am Rahmen festgeklebt.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, dauerte die Aktion etwa eine halbe Stunde, anschließend wurden die beiden vom Rahmen gelöst und festgenommen. Laut Polizei hat das Museum Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung erstattet, die Ermittlungen laufen.

Bereits am Vortag gab es einen ähnlichen Vorfall in Dresden: Auch dort hatten sich zwei Aktivisten der Initiative an den Rahmen eines Gemäldes, in diesem Fall der berühmten „Sixtinischen Madonna“ von Raffael in der Galerie Alte Meister, festgeklebt. Die Galerie im Semperbau am Zwinger wurde wegen des Vorfalls für den Besucherverkehr vorübergehend geschlossen; im Städel lief der Betrieb hingegen weiter. In Frankfurt hatte die Initiative im April zuletzt für Aufregung gesorgt, als sich mehrere Aktivisten auf der Straße festgeklebt und so für Blockaden und Verkehrschaos gesorgt hatten.
 
25. August 2022, 12.34 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Die Hessische Landesregierung hat ihre Corona-Schutzverordnung an das Bundesinfektionsgesetz angepasst. Somit gilt ab Samstag eine FFP2-Maskenpflicht im Fernverkehr. Weitere neue Regeln oder Lockerungen gibt es jedoch nicht.
Text: sfk / Foto: AdobeStock/1take1shot
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. Oktober 2022
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Kabale und Liebe
    Staatstheater Mainz | 15.00 Uhr
  • Blues Brothers
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
  • Der süßeste Wahnsinn
    Willy–Brandt–Halle | 16.00 Uhr
Kunst
  • Korallenriff
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 09.00 Uhr
  • PotzBlitz! Vom Fluch des Pharao bis zur Hate Speech
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Das Ende der Rache?
    Jüdisches Museum | 11.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Die Zauberflöte
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Rigoletto
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
  • Junge Talente der Cello Meisterkurse
    Casals Forum | 21.15 Uhr
Kinder
  • Emil und die Detektive
    Papageno-Musiktheater im Palmengarten | 16.00 Uhr
  • Blau
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 15.00 Uhr
  • See You
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Kinder
  • Emil und die Detektive
    Papageno-Musiktheater im Palmengarten | 16.00 Uhr
  • Blau
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 15.00 Uhr
  • See You
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Oktoberfest
    Zeltpalast am Deutsche Bank Park | 10.30 Uhr
  • Das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk
    Schloss Fasanerie | 10.00 Uhr
  • Mittelaltermarkt
    Brentanobad | 12.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Ragawerk Record Release Party
    Titania | 20.00 Uhr
  • hr-Bigband
    Casals Forum | 11.00 Uhr
  • Jochen Diestelmeyer
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
Freie Stellen