eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Powell tritt Amt in Frankfurt an

Nein, wir sprechen hier nicht vom ehemaligen US-Außenminister Colin Powell, sondern von Jo Ellen Powell. Sie ist seit heute neue US-Generalkonsulin in Frankfurt und tritt die Nachfolge von Peter Bodde an, der nach Pakistan entsandt wurde.


Auch Jo Ellen Powell ist in ihrer Diplomatenkarriere schon weit herumgekommen. Vor ihrer Entsendung nach Frankfurt war sie Direktorin des Büros für die Westliche Hemisphäre im Außenministerium in Washington. Von 1998 bis 2001 war sie Management Counselor in Canberra, Australien. Zuvor hatte sie Auslandsaufgaben in Paris, Rom, Beirut, und Amman, Jordanien wahrgenommen.

Jo Ellen Powell stammt aus einer Diplomatenfamilie und wuchs in Panama, Saudi Arabien, Libanon, Sri Lanka, Indien, Iran und Laos auf. Ab 1976 arbeitete sie für das Außenministerium in der Passabteilung und in der Personalabteilung des Foreign Service Institute. 1980 trat sie in den Auswärtigen Dienst ein.

Wer soweit rumgekommen ist, der fühlt sich in einer Weltstadt wie Frankfurt bestimmt gleich wie zu Hause. Willkommen, Frau Powell!

Foto: Photocase.com/chewing

 
21. August 2006, 00.00 Uhr
Nils Bremer
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Über den Tellerrand Frankfurt e. V.
„Wir glauben an das Kennenlernen“
Bereits zum zweiten Mal organisiert der Frankfurter Verein „Über den Tellerrand“ das interkulturelle Projekt „Begegnungswerkstatt Deutschland“. Ab dem 29. Juni treffen sich dabei regelmäßig Menschen mit oder ohne Flucht- und Migrationserfahrung zum gemeinsamen Austausch.
Text: Margaux Adam / Foto: Über den Tellerrand Frankfurt e. V.
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
22. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Ich, Du und der Andere
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
  • Mit der Expertin im Kleiderschrank – Ihre Outfits neu kombiniert
    Frankfurter Stadtevents | 17.00 Uhr