Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Fußball-WM reloaded

Oleoleeeeee! Deutschland wird Gastgeber der Frauenfußball-WM im Jahr 2011 - und das nur knapp einen Monat, nachdem sich die deutschen Fußball-Damen den Weltmeister-Titel in Frankfurt sichern konnten.
Damit setzte sich Deutschland gegen Mitbewerber Kanada durch.
Der genaue Termin steht zwar nicht fest, aber der Deutsche Fußballbund präsentierte bereits die Spielorte.
Das Eröffnungsspiel soll in Berlin, das Endspiel in der Commerzbank-Arena in Frankfurt stattfinden.
Die Frankfurter Sportdezernentin Daniela Birkenfeld zeigte sich begeistert über die Entscheidung: „Damit wird ein weiterer Traum wahr“, so die Stadträtin. Für Frankfurt sei die Entscheidung der FIFA von besonderer Bedeutung, betont Birkenfeld: „Frankfurt wird als Standort des FIFA-Headquarters und Endspielort eine zentrale Rolle bei der WM 2011 spielen.“ Außerdem sei Frankfurt angesichts der Erfolge des 1. FFC und seiner Spielerinnen in den vergangenen Jahren sowieso die Hauptstadt des Frauenfußballs in Deutschland.
Birkenfeld freut sich auf die Vorbereitung der WM 2011: „Bei der WM 2006 haben die Stadt Frankfurt und die Stadion Frankfurt Management GmbH ihr Können bewiesen – an die Erfahrungen werden wir anknüpfen.“ Sie erwartet sich von der WM im eigenen Land insbesondere auch einen weiteren Schub für den Mädchen- und Frauenfußball in Frankfurt: „Wir rechnen mit deutlich mehr Anmeldungen von Mädchen.“ Die Stadträtin ist überzeugt, dass dadurch insgesamt der Anteil der Frauen in den Vereinen weiter steigen wird.
 
30. Oktober 2007, 16.02 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Demonstration für Öffnung der Bordelle
0
Keine Lösung für Sexarbeiterinnen in Sicht
Die Situation für Sexarbeiterinnen ist in der Corona-Krise immer noch eine der aussichtslosesten. Am Samstag gingen 50 Personen auf die Straße, um für eine Öffnung der Bordelle in Hessen zu demonstrieren. Die Stadt sorgt sich derweil über das Problem der Straßenprostitution. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Symbolbild © Pexels
 
 
Die Landesregierung hat die Besuchs-Beschränkungen in Altenpflege- und Behinderteneinrichtungen gelockert; ab Ende September soll es keine allgemeinen Vorgaben mehr geben. Das teilten Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose am Freitag mit. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Beamter ging unangemeldeter Nebentätigkeit nach
0
LKA ermittelt gegen Frankfurter Polizisten
Erneut hat ein Polizist unbefugt Daten von einem Polizeicomputer abgerufen. Ein Zusammhang mit den NSU 2.0-Drohschreiben liegt laut Innenministerium jedoch nicht vor. Vielmehr wird eine finanzielle Motivation in Verbindung mit einer nicht angemeldeten Nebentätigkeit vermutet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Mit dem Fahrrad zur Arbeit – dank flotter E-Bikes und neuer Radschnellwege sind immer weniger Pendler und Pendlerinnen auf Auto oder Bahn angewiesen. Kann das Fahrrad aber auch eine Alternative für diejenigen sein, die weitere Strecken zurücklegen müssen? – Weiterlesen >>
Text: Jonas Lohse/Jan Paul Stich / Foto: Symbolbild: Pexels
 
 
Doppel-Demo für die Grüne Lunge
0
Bäume, die wie Streichhölzer fallen
Am Samstag soll mit einer Doppel-Demonstration, zu Fuß und mit dem Rad, auf den Erhalt der Grünen Lunge am Günthersburgpark aufmerksam gemacht werden. Die Veranstaltenden nennen die Bebauung und das Verhalten des Magistrats „unverantwortlich“. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1564