eMags
|
ePaper
|
Apps Shop
|
Abo
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer

Erster Grüne Soße Tag ist vorbei

Sieben Kräuter beherrschten die Stadt

Grüne Soße, wohin das Auge blickte, selbst der Römer erstrahlte zum Ehrentag des Frankfurter Nationalgerichts am Donnerstag in grünem Licht. Die Veranstalter sind zufrieden, auch wenn die Stadt den angestrebten Weltrekord deutlich verfehlte.
Grüne Soße über den Wolken, Grüne Soße als Eis oder ganz klassisch – am Donnerstag war die Soße mit den sieben Kräutern in ihrer Heimatstadt omnipräsent. Am Römer, dem Roßmarkt und in MyZeil feierten Soßenfans das Frankfurter Nationalgericht, anlässlich des ersten Grüne Soßen Tags hatten Restaurant, Hotels, Firmen, Kindergärten und Schulen die beliebte Soße in ihren Speiseplan aufgenommen, auch die Lufthansa servierte auf ihren Flügen mehr als 7.000 Portionen.

Oberbürgermeister Peter Feldmann und Mediamanager Bernd Reisig luden Obdachlose in den Ratskeller des Römers ein, um sich die Soße gemeinsam schmecken zu lassen.


Bernd Reisig und Peter Feldmann beim Servieren im Ratskeller.


Maja Wolff und Torsten Müller hatten den ersten Grünen Soße Tag ins Leben gerufen und innerhalb von wenigen Monaten den Ehrentag für das Frankfurter Nationalgericht organisiert. Von der Resonanz innerhalb der Stadt sind die beiden begeistert. „Über 300 Locations, Firmen, Initiativen und Gastronomiebetriebe haben sich eingebracht. Renommierte Fernseh- und Radiosender sowie lokale Zeitungen haben uns den ganzen Tag über redaktionell begleitet“, sagt Wolff.



Auch das Eis schmeckte am Donnerstag nach Grüner Soße.

Der erhoffte Weltrekord im Grüne-Soße-Essen wurde allerdings klar verpasst. 103.711 Portionen wurden insgesamt gezählt, für den Rekord hätten aber 231.775 Mahlzeiten gegessen und registriert werden müssen. „Wir danken allen Pionier-Weltrekordlern, die den Grüne Soße Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht haben!“, sagt Wolff.

Aufgeben wollen die Macher des Grüne Soße Tages aber nicht. Für 2018 ist der nächste Ehrentag für die Soße mit den sieben Kräutern geplant. Stadträtin Rosemarie Heilig (Die Grünen) und Dezernent Markus Frank (CDU) haben ihre erneute Unterstützung als Schirmherren bereits angekündigt.
 
23. Juni 2017, 11.31 Uhr
Nicole Nadine Seliger
 
Nicole Nadine Seliger
Jahrgang 1987, Studium der Germanistik, Anglistik und BWL, Leidenschaft für Sport, seit 2016 beim JOURNAL Frankfurt – Mehr von Nicole Nadine Seliger >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Anti-Israel-Demo
Polizei löst Kundgebung auf
Am Samstag demonstrierten zahlreiche Menschen an der Hauptwache; eine Anti-Israel-Kundgebung musste am Abend von der Polizei aufgelöst werden. Das Verwaltungsgericht hatte zuvor das Versammlungsverbot der Stadt Frankfurt aufgehoben.
Text: red / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. Mai 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Jüdisches Museum online
    Jüdisches Museum | 00.00 Uhr
  • Museum Sinclair-Haus online
    Museum Sinclair-Haus | 00.00 Uhr
  • Museum für Kommunikation online
    Museum für Kommunikation | 00.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Shared Reading Kurs
    Gesundheitsamt Stadt Frankfurt am Main | 19.30 Uhr
  • Online-Café-Karussell – Ich stelle euch meinen Vater vor
    AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. Beratungs- und Fachstelle | 14.30 Uhr