Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bernd Loebe / Foto: Maik Scharfscheer
Foto: Maik Scharfscheer
 
Kultur
Bernd Loebe
Intendant der Oper Frankfurt
Geboren am 15.12.1952 in Frankfurt am Main
Das kleine Frankfurt hat's geschafft!
Quelle: Journal Frankfurt
Bernd Loebe ist seit 2002 Intendant der Oper Frankfurt und Geschäftsführer der Städtischen Bühnen. Sein Vertrag läuft bis 2023. Ehe Bernd Loebe an die Oper Frankfurt kam, war er von 1975 bis 1980 in der Musikredaktion der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sowie bei der "Neuen Musikzeitung" und der "Opernwelt" tätig, hatte die Opernredaktion beim Hessischen Rundfunk inne (im Zuge dessen u.a. Ausbau der Morgensendung Musik vor dem Alltag zur moderierten Autorensendung und Berichterstattung von Internationalen Festspielen) und war von 1990 an Künstlerischer Direktor am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Bernd Loebe
 
 
„Hohe Kultur, flache Debatten“
0
Kultur ist immer legitim
Wieviel Geld soll Frankfurt für die Kultur ausgeben? Seit im Kultur-Etat gespart werden soll, ist die Debatte wieder eröffnet. Eine Streitschrift von zwei Insidern der Kommunalpolitik bezieht eindeutig Position. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Nils Bremer
 
 
Unter dem Motto "Kultur trotz(t) Sparzwang" stand eine Podiumsdiskussion der Frankfurter Grünen. Im Cantatesaal sprachen sich Kulturschaffende und Politiker gegen Sparkurse und "Kultur als Schmiermittel" aus. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord
 
 
Im Kultur-Etat wird krätig gespart. Der zuständige Stadtrat Felix Semmelroth (CDU) ist dennoch guter Dinge und verweist auf die Erfolge hiesiger Institutionen. Der Kampf um die Ressourcen aber werde zunehmen. – Weiterlesen >>
Text: red
 
 
Dort, wo das Volkstheater Tradition hatte, ist die Fliegende Volksbühne eingezogen, für ein paar Monate oder etwa doch für länger? Am Mittwochabend eröffnete Michael Quast den Cantate-Saal. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: nb
 
 
Erst ausgezeichnet, dann abgestraft: Intendant Bernd Loebe kann auf der Pressekonferenz der Oper Frankfurt seinen Ärger nicht ganz verbergen. In der nächsten Spielzeit mussten 1,1 Millionen Euro gespart werden. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer
 
 
Ein Plädoyer für Teilhabe und Bildung
0
Kultur geht uns alle an
Selten hat man die Kulturschaffenden der Stadt so einig und vielzählig an einem Tisch gesehen wie am Montagnachmittag. Bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz lautete der Appell der Museums- und Bühnenbetreiber: Kultur für alle. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Im Interview äußert sich Schauspiel-Intendant Oliver Reese über die Sparbeschlüsse von Schwarz-Grün, seinen davon betroffenen Kollegen Michael Quast und eine Matinée zugunsten eines Frankfurter Volkstheaters. – Weiterlesen >>
Text: Interview: Nils Bremer
 
 
Die Stadt muss sparen. Auch im kulturellen Bereich. Aber bitte nicht nur da, verlangt der Kulturdezernent. Die Konsolidierung müsse in allen städtischen Bereichen stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: Gerald Schäfer
 
 
Mehrkosten für Städtische Bühnen
1
"Die Kultur soll nicht bluten"
Weil im öffentlichen Dienst die Tarife steigen, rollen kommendes Jahr etwa 2,5 Millionen Euro Mehrkosten auf die städtischen Bühnen zu. Wie das Geld wieder eingenommen werden soll, ist indes noch nicht klar. – Weiterlesen >>
Text: Gerald Schäfer / Foto: Nils Bremer
 
 
Ursprünglich hatten Oliver Reese und Bernd Loebe zur Benefizveranstaltung für das Romantik-Museum in die Oper geladen. Punkt Mitternacht drehte sich aber alles um das Geburtstagskind: Petra Roth. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
1  2  3  4  5