Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: AdobeStock/travelview (Symbolbild)
Foto: AdobeStock/travelview (Symbolbild)

Frankfurt S-Bahn

Mann trägt Kind Volksverhetzung vor – und tritt Frau gegen Hüfte

In Frankfurt in der S-Bahn-Linie S2 will ein Mann einem Kind in seiner Begleitung volksverhetzende Inhalte näherbringen. Als eine 72 Jahre alte Frau eingreift, kommt es zu einer Auseinandersetzung.
Die Polizei meldet einen Fall von Volksverhetzung in einer Frankfurter S-Bahn am Wochenende. Am Samstag, den 24. Februar, soll es laut Pressemitteilung zu dem Vorfall in einer Frankfurter S-Bahn gekommen sein. Demnach fuhr eine 72-jährige Frau gegen 16.20 Uhr mit der S-Bahn der Linie 2 in Richtung Dietzenbach. Sie kam von der Hauptwache und wollte an der Haltestelle Ostendstraße aussteigen.

Wie es in der Pressemitteilung weiter heißt, fiel der Frau auf der Fahrt zwischen den Stationen Konstablerwache und Ostendstraße ein ihr unbekannter Mann in Begleitung eines Kindes auf. Laut Angaben der Frau soll der Mann dem Kind in wiederholender und deutlich hörbarer Art und Weise immer wieder volksverhetzende Inhalte vorgetragen haben. So soll er versucht haben, das Kind dabei davon zu überzeugen, diese Inhalte nachzusprechen, was das Kind letztlich auch tat.

Mann in der Frankfurter S2 referiert volksverhetzende Inhalte vor einem Kind

Auf das Verhalten angesprochen, soll der Mann verärgert reagiert haben, weshalb es zu einer Auseinandersetzung zwischen der 72-Jährigen und dem Mann gekommen ist. Schließlich soll der Mann im Verlauf des Streitgesprächs der Frau gegen die Hüfte getreten haben. Sowohl die Geschädigte, als auch der mutmaßliche Täter verließen an der Haltestelle Ostendstraße die S-Bahn, von wo aus die Frau die Polizei anrief. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich der S-Bahn-Station führten jedoch nicht mehr zum Aufgreifen des Mannes durch die Polizei.

Info
Die Polizei sucht den Mann wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung und beschreibt ihn wie folgt: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dünne Statur, kurze braune Haare; deutschsprachig.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei dem 5. Revier unter der Rufnummer 069 / 755 10500 zu melden, oder sich mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
 
26. Februar 2024, 11.22 Uhr
ktho
 
Katja Thorwarth
Die gebürtige Frankfurterin studierte an der Goethe-Uni Soziologie, Politik und Sozialpsychologie. Ihre journalistischen Schwerpunkte sind Politik, politisches Feuilleton und Meinung. Seit März 2023 Leitung online beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Katja Thorwarth >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Die Außenstelle der Robert-Koch-Schule in Höchst wird seit über einem Jahr renoviert. Schüler müssen deswegen ausweichen, ein Neubau könnte frühestens 2029 stehen.
Text: Florian Aupor / Foto: Robert-Koch-Schule in Frankfurt Höchst © Adobestock/sehbaer_nrw
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
21. April 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Les Yeux d´la Tête
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • Alexa Feser
    Frankfurter Hof | 19.00 Uhr
  • Audax Saxophonquartett
    Museum Wiesbaden | 11.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Jörg Widmanns Streichquartett
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 19.00 Uhr
  • Meisterklasse von Prof. Dr. Lev Natochenny
    Kulturzentrum Englische Kirche | 18.00 Uhr
  • Turandot
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
Theater / Literatur
  • C. Bernd Sucher
    Schauspiel Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Momo
    Velvets Theater | 16.00 Uhr
  • Bülent Ceylan & Band
    Zoom | 19.00 Uhr
Kunst
  • Laura J. Padgett
    Jüdisches Museum | 10.00 Uhr
  • A Gathering of Stories and Memories
    Frauen Museum Wiesbaden | 12.00 Uhr
  • Avrea Magontia – Mainz im Mittelalter
    Landesmuseum Mainz | 10.00 Uhr
Kinder
  • Das wilde Määäh
    Theater Moller-Haus | 11.00 Uhr
  • Swingin'
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Ein Schaf fürs Leben
    Kinder- und Jugendtheater Frankfurt | 16.00 Uhr
und sonst
  • Wein am Main
    Goethe-Universität, Casino | 12.00 Uhr
  • Der Name der Rose
    Kloster Eberbach | 15.30 Uhr
  • | Uhr
Freie Stellen