Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Almicheal Fraay
Foto: Almicheal Fraay

DFF Frankfurt

Was hat das Ganze mit Licht zu tun?

In der neuen Ausstellung „Lichtspielplatz“ rund um die Entstehung von Filmen wird das DFF in Frankfurt vom 11. Dezember bis zum 12. Mai zum Experimentierort für Kinder. Der JOURNAL-Kinder-Tipp im Dezember.
Popcorn in der einen, Getränk in der anderen Hand und dann ab in die Kinosessel und den neuen Lieblingsfilm auf der großen Leinwand im Kino erleben, so sieht das bei einem Kinobesuch meistens aus. Doch was passiert eigentlich auf der anderen Seite? Wie kommt ein Film auf die Leinwand? Und was hat das Ganze mit Licht zu tun?

In der neuen Ausstellung „Lichtspielplatz“ verwandelt sich das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum (DFF) vom 11. Dezember 2023 bis 12. Mai 2024 in einen Spiel- und Experimentierort für Kinder rund um das Thema Film. Der Lichtspielplatz besteht aus acht Stationen, an denen die Kinder eigenständig spielen und entdecken können.

Was passiert auf der anderen Seite? Wie kommt der Film auf die Leinwand? und was hat das Ganze mit Licht zu tun?

An der Station „Bilderrahmen“ können die Kinder ihre eigenen Geschichten auf transparente Wände malen, im „Lichtlabor“ herausfinden, wie eine Projektion funktioniert und so die Grundlagen des Kinos kennenlernen, oder im „Soundhouse“ erforschen, wie Musik und Ton einen Film zum Leben erwecken. Nach dem Spielen und Ausprobieren an den Stationen können im Ausstellungskino Kurzfilme mit geschärftem Blick unter die Lupe genommen werden.

Für alle Stationen steht geschultes Personal zur Verfügung, die Erklärungen und Hilfestellungen leisten, sich aber ansonsten im Hintergrund halten. Konzipiert wurde die Ausstellung von der niederländischen Stiftung Taartrovers, die Filmvermittlungsprojekte für Kinder durchführt und sie ermutigt, auf diese Weise ihren Gefühlen und Geschichten Gestalt zu geben.

Info
Lichtspielplatz: Ausstellung, Ffm: DFF - Deutsches Filminstitut Filmmuseum, Schaumainkai 41, 11.12.2023 - 12.5.2024
 
23. Dezember 2023, 12.39 Uhr
Lisa Veitenhansl
 
Lisa Veitenhansl
Jahrgang 1997, Studium der Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt, seit November 2021 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Lisa Veitenhansl >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Oktoberfest 2024
Eine Bayerin für Frankfurt
Sandy Meyer-Wölden will die Wiesn-Gaudi nach Frankfurt bringen. Als gebürtige Münchnerin hat sie die besten Voraussetzungen für ihren neuen Job als Frankfurter Oktoberfest Botschafterin.
Text: Jasmin Schülke / Foto: Stellten das Programm und die diesjährige Botschafterin des Frankfurter Oktoberfestes vor (v.l.:) Veranstalter Dennis Hausmann, Sandy Meyer-Wölden und Festwirtpartner Kai Mann mit Sohn Joel Mann. © Frankfurter Oktoberfest
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. April 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • The Dorf
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • Telquist
    Zoom | 19.00 Uhr
  • Endless Wellness
    Mousonturm | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Afterwork Clubbing
    Gibson | 22.00 Uhr
  • VinylGottesdienst
    Johanniskirche Bornheim | 19.30 Uhr
  • Play
    Silbergold | 23.59 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Eliott Quartett
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
  • Göttinger Symphonieorchester
    Stadthalle am Schloss | 19.30 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Alte Oper | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Jörg Hartmann
    Centralstation | 19.30 Uhr
  • Mike Josef
    Haus am Dom | 19.00 Uhr
  • Stephan Bauer
    Bürgerhaus Sprendlingen | 20.00 Uhr
Kunst
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr
  • Friedrich Stoltze
    Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse | 10.00 Uhr
  • Geschichtsort Adlerwerke: Fabrik, Zwangsarbeit, Konzentrationslager
    Geschichtsort Adlerwerke: Fabrik, Zwangsarbeit, Konzentrationslager | 14.00 Uhr
Kinder
  • Kannawoniwasein – Manchmal muss man einfach verduften
    Staatstheater Mainz | 10.00 Uhr
  • Salon Salami
    Theaterperipherie im Titania | 19.30 Uhr
  • Schirn Studio. Die Kunstwerkstatt
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 16.00 Uhr
Freie Stellen