eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Anja Jahn
Foto: Anja Jahn

Science Slam im Museum Angewandte Kunst

Wie sieht der Weg zu mehr Nachhaltigkeit aus?

Am Mittwochabend veranstaltet das Museum Angewandte Kunst einen Science Slam. Dann erzählen junge Wissenschaftler von Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung. Dabei geben sie auch Tipps für den Alltag.
Zehn Minuten, eine Bühne und ein neugieriges Publikum: Das ist der Rahmen, in dem junge Wissenschaftler erzählen, wie der Weg zu mehr Nachhaltigkeit aus Sicht der Forschung aussehen sollte. Der Sciene Slam „Wissenschaftsgeschichten im Anthropozän“ findet am Mittwochabend um 19:00 Uhr im Museum für Angewandte Kunst statt. Er wird veranstaltet vom Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) in Zusammenarbeit mit dem Museum Angewandte Kunst in Frankfurt.

Der Begriff Anthropozän sollte an dieser Stelle erläutert werden. Er bedeutet soviel wie Menschenzeit und markiert den Beginn eines Zeitalters, in dem der Mensch und sein Verhalten zum wichtigsten geologischen Faktor geworden sind. Heute stehen Klimawandel, Artensterben, Wüstenbildung oder die Versauerung der Meere für die Schattenseiten dieser wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umwälzung. Wie Wege zu mehr Nachhaltigkeit im „Zeitalter des Menschen“ aussehen können, wollen fünf junge Wissenschaftler beim Science Slam zeigen.

Dabei berichten sie aus der Stadt von morgen, erzählen von Tieren, die es in Zeiten des Klimawandels besonders heiß mögen und zeigen, wie wir tatsächlich sparsamer mit Energie umgehen können, ohne uns in Verzicht zu üben. Jeder Slam beschreibt eine Perspektive für eine nachhaltige Entwicklung auf und gibt gleichzeitig Impulse für das eigene Alltagsleben.
Bevor die Wissenschaft zu Wort kommt, werden zwei SchauspielerInnen des Marburger „Fast Forward Theatre“ die Bühne betreten und mit ihrem Improvisationstheater neue Perspektiven zum Thema Nachhaltigkeit im Anthropozän eröffnen.

Die Veranstaltung kann ohne Anmeldung besucht werden. Der Eintrittspreis liegt bei 5 Euro (ermäßigt 3,50 Euro).

>> Science Slam „Wissenschaftsgeschichten im Anthropozän“ am Mittwoch, den 9. November 2016, ab 19:00 Uhr im Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17.
 
9. November 2016, 11.30 Uhr
mg
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Am Wochenende tummeln sich wieder zahlreiche bekannte Gesichter im Rahmen der Frankfurter Buchmesse auf dem Messegelände und in der Stadt. Schon ab Freitag ist die Messe auch für literaturinteressierte Besucher:innen geöffnet und hält einige Highlights bereit.
Text: Margaux Adam / Foto: Frankfurter Buchmesse/Marc Jacquemin
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
22. Oktober 2021
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Frankfurter Buchmesse
    Messe Frankfurt | 14.00 Uhr
  • The Gin Game
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
  • Yvonne, die Burgunderprinzessin
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Buchmesse
    Messe Frankfurt | 14.00 Uhr
  • Hanauer Oktoberfest
    Mainwiesen | 19.00 Uhr
  • Löwen Frankfurt – Lausitzer Füchse
    Eissporthalle | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Salome
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Zeitgeist Tanz
    Bockenheimer Depot | 20.00 Uhr
  • Philharmonisches Staatsorchester Mainz
    Staatstheater Mainz | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Die Reise nach Kallisto
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • The Gin Game
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
  • Yvonne, die Burgunderprinzessin
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Die furiosen Drei
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 10.00 Uhr
  • Abenteuer Fliegen
    Experiminta Science Center | 10.15 Uhr
Kunst
  • Goethe-Galerie
    Deutsches Romantik-Museum | 10.00 Uhr
  • Myriam Holme
    Bernhard Knaus Fine Art | 13.00 Uhr
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr